Bürgermeisterin gratuliert Hildener Unternehmern zum großen Erfolg

Anzeige
Wer gibt, gewinnt – und das will gefeiert werden. Heutzutage ist es für Unternehmer eine große Herausforderung, sich im starken Wettbewerb zu platzieren. Das Angebot an Werbemaßnahmen wird immer größer. Die Auswahl fällt schwer. Umso einfacher, wenn man sich als Unternehmer darauf besinnt, was schon seit Jahrhunderten erfolgreich ist: „Du brauchst? Ich kenne da einen!“

Empfehlungsmarketing auf professionellster Basis bietet seit April dieses Jahres in Hilden das Unternehmernetzwerks BNI (Business Network International). Mittlerweile 28 Unternehmen sind in der Hildener Gruppe engagiert – und das branchenexklusiv. Kein Wunder, dass beim großen Sommerfest am 28. August nur fröhliche Gesichter zu sehen waren.

Bürgermeisterin würdigt das Engagement der Unternehmer


Das Engagement für die Region würdigte vor allem die Hildener Bürgermeisterin Birgit Alkenings. Trotz ihres vollen Terminkalenders nahm sie die Einladung zum Sommerfest vom BNI in Hilden gern an und freute sich über die vielen positiven Gespräche. In ihrer Ansprache an die Gruppe betonte Frau Alkenings: „Hilden ist ein herausragender Wirtschaftsstandort und es spiegelt sich hier und heute in der großen Anzahl von Unternehmen wider.“ Sie führte weiterhin aus, dass die Kaufkraft in Hilden stark und daher auch ein Großteil der Hildener Unternehmen finanziell sehr gesund sei. Frau Alkenings sagte ihre Unterstützung zu und propagierte die Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Hilden, um gemeinsam das erfolgreiche Netzwerk zu erweitern.

Als Dank für ihren Zuspruch und ihre Unterstützung überreichten ihr die BNI-Direktoren Dietmar Pues und Jürgen Grünitz sowie der Hildener Chapterdirektor Harald Wirtz ein Buch als Geschenk über Networking im regionalen Umfeld – sicher auch für die Politik eine erfolgversprechende Idee. (Siehe Foto)

Besuchertag mehr als erfolgreich


Hilden als optimaler Wirtschaftsstandort spiegelt sich in dem rasanten Wachstum des BNI-Netzwerkes in Hilden wider. Das Resultat: Die Hildener Unternehmergruppe wurde von der BNI-Leitung dazu ausgewählt, den Weg zum sogenannten „Platin-Chapter“ zu starten – eine Auszeichnung, die nur wenige Gruppen deutschlandweit erhalten. „Das ist eine große Ehre für uns und beweist, dass Hilden eine wunderbare Stadt für erfolgreiche Unternehmen ist“, so Harald Wirtz, Direktor der Unternehmergruppe Hilden. „Der nächste Schritt, den das BNI uns auf unserem erfolgreichen Weg ermöglichte, war der große Besuchertag am 2.9.2015.“ Mehr als 40 weiteren Hildener Unternehmern wurde dabei die Möglichkeit gegeben, das Prinzip des BNI-Netzwerk kennenzulernen und sich auf die freien Branchen zu bewerben. „Es gab wahre Aufbruchstimmung mit jeder Menge Anfragen für unser Netzwerk – das ist mehr, als wir erwartet haben“, bemerkte Änne Schrag, Schatzmeisterin der Unternehmergruppe.

Und erneut zeigte die Politik Interesse an der Hildener Unternehmergruppe. Einige Mitglieder haben ihren Unternehmenssitz in Haan – und auch dort wurde man auf das BNI aufmerksam. Zum Besuchertag nutzte die Haaner Bürgermeister-Kandidatin der CDU Dr. Bettina Warnecke das Treffen, um interessante Kontakte zu knüpfen.

Das Ziel professionellen Netzwerkens ist klar: mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen für jedes Mitglied. Interessenten sind herzlich willkommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.