Contest als Sprungbrett - Red42 spielen Konzerte in Hilden und Umgebung

Anzeige
Red42 rocken die Bühne. Foto: Olaf Thierfelder

Treffen am Proberaum, Verstärker, Instrumente, Schlagzeugteile ins Auto schleppen, um abends auf den Bühnen in der Region zu stehen und das gleiche zurück: mittlerweile ein routinierter Wochenendablauf für die Band „Red42“.

Dass Newcomer-Bands im Bergischen Land und im Umkreis nicht im Proberaum versauern müssen, zeigen die fünf Jungs aus Hilden, Solingen und Düsseldorf. „Wir schaffen es, dieses Jahr mehr Konzerte zu spielen als es Kalendermonate gibt“, freut sich Sänger Niclas Kurzrock. Das sei für Bands dieser Größenordnung etwas Besonderes, erst Recht im zweiten Bandjahr.
Die Rockband mit Einflüssen aus Punk und Metal steht seit Mai 2015 auf den Bühnen. „Kleine Clubs und Kneipen scheuen immer mehr die Kosten für Livemusik, das gipfelt in sogenannten Pay2Play-Angeboten“, erklärt Schlagzeuger Daniel Hunger. Bei letzteren müssen Bands den Veranstaltungsort anmieten oder ein fixes Kartenkontingent im Vorfeld kaufen.

Nach dem Contest folgten viele Auftritte


Im Herbst 2015 gewannen „Red42“ den kreisweiten Bandwettbewerb im Area51 in Hilden, ein Startschuss für eine Reihe toller Auftritte. „Gleich in der Woche danach kamen die ersten Angebote für 2016“, resümiert Fabian Schäfer, Gitarrist der Band. Das war für die Fünf ein „ganz neues und sehr schönes Gefühl“. Ein Höhepunkt war das Rhein-Rock-Open-Air in Monheim, hier teilten sich „Red42“ die Bühne unter anderem mit „Grailknights“ und „Masterplan“, zwei Schwergewichte in der Rockszene. Doch auch die kleinen Clubs werden geentert. Kürzlich veröffentlichten sie drei Songs, die über alle gängigen Streaming-Plattformen zu hören sind.
Für nächstes Jahr haben sie auch schon Pläne. „Wir wollen gerne das Ruhrgebiet erobern und unsere Kontakte ins nahe Ausland nutzen, um so viele Bühnen wie möglich zu sehen“, blickt Niclas Kurzrock in die Zukunft. Dass dies nur mit einem guten Netzwerk aus befreundeten Bands, Veranstaltern und nicht zuletzt der Familie funktioniere, sei klar.
„Musik ist und bleibt ein Hobby neben Familie und Beruf, keiner ist so blauäugig und hofft auf die Weltkarriere.“
Wer die Band buchen möchte oder mehr über sie erfahren will, findet sie auf hier.

Sehen und hören kann man Red42 dieses Jahr auch noch einige Male. Samstag, 1. Oktober: Black Pub, Hilden
Donnerstag, 8. Oktober: Rockin‘ Rooster Club, Haan
Samstag, 12. November: AZ Mülheim an der Ruhr
Freitag, 23. Dezember: 12 Inch Club, Remscheid Konzerte
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.