Die Sage von der Pfirsichblütenquelle ...

Anzeige
Nach chinesischer Überlieferung fand einst ein Fischer den Weg zur Pfirsichblütenquelle, der Sage nach ein Ort jenseits von Zeit und Raum, der durch Harmonie und Gelassenheit das ewige Leben verspricht.
Der chinesische Garten auf dem Gelände der Ruhruniversität Bochum scheint ein Fingerzeig auf diesen Weg zu der sagenumwobenen Quelle zu sein. Selbst im trostlosen graubraun dieses Winters ist er ein magischer Ort voller Inspiration. Der eigene Schritt verlangsamt sich, die Augen beginnen Details zu sehen, Finger ertasten Reliefs in Wandornamenten. Das stete Plätschern des Wasserfalls und die spiegelnden Wasserflächen entschleunigen das Leben. Man fühlt sich aus der Zeit gefallen, jede Ecke des Gartens strahlt Gelassenheit und Harmonie aus. Fast meint man, diese kleine Oase sei mittels Magie statt durch Menschenhand erschaffen.
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.