Hilden: Sternsinger gesucht

Anzeige
Die Sternsinger werden traditionell im Rathaus empfangen, bevor sie durch die Stadt ziehen. Unser Foto zeigt das Treffen mit Altbürgermeister Horst Thiele Anfang des Jahres. (Foto: Michael de Clerque)

Rund eine halbe Million Sternsinger ist jährlich in Deutschland unterwegs, um den Segen in Wohnungen und Häuser zu bringen. Gleichzeitig sammeln sie für Kinder, denen es nicht so gut geht. Wer in Hilden mitmachen möchte, kann sich ab sofort anmelden.

„Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit.“ – Unter diesem Motto ziehen auch in der Itterstadt Kinder Anfang Januar 2015 von Tür zu Tür, segnen Wohnungen und Häuser und sammeln gleichzeitig für Kinder, diesmal für Mädchen und Jungen, die unter Mangel- und Unterernährung leiden.

Wer will mitsingen?


Die Sternsinger in der Itterstadt brauchen noch Unterstützung: Gesucht werden Kinder, die mitmachen möchten, sowie Begleiter – das Mindestalter ist 16 Jahre.
Für die Ortsgemeinden St. Jacobus und St. Konrad findet das Vorbereitungstreffen am Freitag, 19. Dezember, um 16 Uhr im Pfarrheim St. Konrad, St.-Konrad-Allee 41, statt. Die Vorbereitungstreffen der Ortsgemeinde St. Marien sind am Mittwoch, 17. Dezember, um 16 Uhr und am Samstag, 20. Dezember, um 12 Uhr im Pfarrheim St. Marien, Gerresheimer Straße 221.

Nach der Aussendungsfeier am Freitag, 2. Januar 2015, um 10 Uhr in St. Jacobus werden die Sternsinger zunächst im Rathaus empfangen, nach einem gemeinsamen Mittagessen ziehen die Kinder verkleidet als die heiligen drei Könige durch die Stadt. Bis Sonntag, 4. Januar, tragen sie den Segen durch die Stadt. Am Dienstag, 6. Januar, wird um 18.30 Uhr die Dankmesse in St. Jacobus gefeiert.

Weitere Informationen und Anmeldung telefonisch bei Bettina Stagat im Pastoralbüro unter 02103/24660 oder per E-Mail unter sternsinger@stagat.de .
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.