Tänze aus Renaissance und Barock

Anzeige
Unter den Mitglieder des Orchesters befinden sich einige Preisträger des berühmten Wettbewerbs "Jugend musiziert". (Foto: Hildener Mandolinenorchester)
Hilden: Weiterbildungszentrum "Altes Helmholtz" |

Das Hildener Mandolinenorchester präsentiert am Sonntag, 13. November, um 17 Uhr im Heinrich-Strangmeier-Saal, Gerresheimer Straße 20 unter Leitung von Melanie Hunger, sein Jahreskonzert mit dem Titel „Plucked Dance“.

Es werden verschiedene Tänze aus der Renaissance- und Barockzeit, eine zeitgenössisch interpretierte Polka und eine Rumba gespielt. Das Programm wird gefüllt mit einem „Orchesterquartett in C-Dur“ von Carl Stamitz sowie einem „Preludio“ von Claudio Mandonico.

Das Hildener Mandolinenorchester, ursprünglich entstanden als ein eingetragener Verein, hat eine lange Tradition und feierte vor zwei Jahren sein 90-jähriges Jubiläum.
Heute besteht es als ein Ensemble der Musikschule Hilden, wodurch sich das Orchester stets über jungen Spielernachwuchs aus den Mandolinen- und Gitarrenklassen der Musikschule erfreut.

In den Reihen des Orchesters spielen dadurch viele "Jugend musiziert"-Preisträger, darunter auch einige Bundespreisträger. Der Eintritt ist frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.