BonniFM aus Hilden gewinnt Medienpreis

Anzeige
Die Schulradio-Redaktion gewinnt den Bürgermedienpreis in der Kategorie Lokales. Foto: Uwe Völkner
Hilden: Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium |

Die Schulradio-Redaktion des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums "BonniFM" gewinnt den Bürgermedienpreis mit der Magazinsendung „Verkehrte Welt“.

Kürzlich hat die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) in Oberhausen den diesjährigen Bürgermedienpreis verliehen. Die Schulradio-Redaktion wird in der Kategorie Lokales ausgezeichnet.
Es weht ein Hauch von Oscar-Feeling durch das Industriemuseum in Oberhausen, als der Umschlag geöffnet wird. Vor mehr als 400 geladenen Gästen wird der Gewinner in der Kategorie Lokales bekannt gegeben. Im Publikum sitzt auch Prof. Dr. Michael Steinbrecher, Fernsehjournalist und verantwortlicher Leiter des TV-Lernsenders "nrwision" und applaudiert begeistert. "Es sind heute so unterschiedliche und interessante Beiträge zu hören und zu sehen. Diese Vielfalt ist großartig! Dagegen waren meine ersten Beiträge richtig ,old school' und so muss es auch sein." Der bekannte Fernsehjournalist wird auch die neue Bürgermedienplattform vorstellen.
Die Freude in der BonniFM-Redaktion ist natürlich groß: Der Bürgermedienpreis der Landesanstalt für Medien NRW wird mit 1300 Euro dotiert. Die Jury begründet ihre Entscheidung so: "Nahtoderfahrung, der Umgang mit Flüchtlingen in Hilden und homosexuelle Elternpaare. Alles keine gewöhnlichen Themen. Aber gerade dann, wenn alles anders ist als normal, gibt es für den Radiokurs des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Hilden einen Grund mehr, diese Themen gut zu recherchieren und mit tollen Interviewpartnern spannend und informativ für ihre Sendung "Verkehrte Welt" aufzubereiten. Eine außergewöhnliche Magazinsendung mit Themen aus einer verkehrten Welt - oder sind es eher doch ganz normale Themen für eine verkehrte Welt?" Die Magazinsendung wurde auf der Frequenz von Radio Neandertal im Sommer 2016 ausgestrahlt.
BonniFM geht regelmäßig auf Sendung. Das evangelische Schulzentrum Hilden hat als eines der ersten Schulen in Deutschland Radioarbeit in den Unterricht integriert.
Das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium bietet den Schülern seit 2013 ein großes, hauseigenes Tonstudio und den Schwerpunkt Radio als Differenzierungskurs in der neunten Klasse an. Außerdem wird auch in jeder Stufe sieben eine Sendung produziert und auf der Frequenz von Radio Neandertal im Bürgerfunk ausgestrahlt.
Betreut wird der Radiokurs von den Lehrern Carsten Köser und Bernd Fischer und der freien Redakteurin und Radiomacherin Jessica Stratmann-Behr.
Das Schulzentrum kooperiert eng mit Radio Neandertal: Jeder Radiokurs wird von der Chefredakteurin Tatjana Pioschyk in den Sender eingeladen. Einmal im Jahr besucht die Chefredakteurin dann auch die Redaktion BonniFM zum Aircheck. "Die Jugendlichen klingen frisch und begeistert, das gefällt mir!"
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.