boot Düsseldorf 2017: Neun Tage gute Verkäufe und Partystimmung

Anzeige
Surfen im Januar in Düsseldorf (Foto: messedüsseldorf/ctillmann)

Nach neun Tagen geht die internationale "boot Düsseldorf 2017" erfolgreich mit 242.000 Besuchern zu Ende.

Auf der boot 2017 hatten sich mehr als 1.800 Aussteller aus 70 Ländern einem hochkarätigen, sehr internationalen Publikum präsentiert. Insgesamt kamen rund 242.000 Besucher aus ebenfalls 70 Ländern nach Düsseldorf.

,,Gute Verkäufe und Partystimmung prägten die boot 2017", freute sich Messechef Werner Matthias Dornscheidt. ,,Unsere Aussteller freuen sich über hervorragende Verkaufszahlen und erklären die Messe zu wichtigsten Verkaufsplattform unter den Wassersportmessen", erläutert boot Director Petros Michelidakis.

boot-Besucher

Führende Herkunftsländer der boot-Besucher sind die Niederlande, Belgien, Schweiz, Östereich, Italien und Frankreich. In diesem Jahr war jedoch auch ein großer Zuspruch aus den osteuropäischen Staaten, hier vor allem Russland, zu verzeichnen. Auch die asiatischen Überseeregionen legten bei den Besuchern der boot 2017 deutlich zu.

Motorboote waren stark gefragt

Laut Branchenverband BVWW wurden Motorboote bis zu 80.000 Euro auf der Messe sehr gut verkauft, aber auch Luxusyachten waren gefragt wie noch nie. Die Segelyachthersteller waren ebenfalls sehr zufrieden und gaben der boot 2017 Bestnoten. In diesem Jahr konnten die Besucher unter rund 1.800 Boote und Yachten das für sie passende Modell wählen.

Besuchermagnet

Mega-Stimmung, spannende Wettkämpfe und mitreißende Stunts: Die "WAVE" in Halle 2 war die perfekte Welle für Surfer und Besucher. Mehr als 93.000 Fans feuerten die Stars der Szene bei den Contest an beiden boot Wochenenden und beim Training unter der Woche an.
Über 1.500 Aktive - vom Anfänger bis zum Weltmeister - surften an neun Tagen der boot auf der bis zu 1,50 Meter hohen "WAVE"

Vom 20. bis 28. Januar 2018 öffnen sich für alle Fans wieder die Tore zur 49. boot in Düsseldorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.