Brand im Badezimmer

Anzeige
Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. (Foto: Polizei Mettmann)

Am vergangenen Montag, 27. Juni, rückten Feuerwehr und Polizei gegen 10.25 Uhr zu einem Wohnungsbrand an der Kunibertstraße in Hilden aus.

Die Bewohnerin einer Wohnung in der dritten Etage hörte zunächst den akustischen Alarm eines Rauchmelders und musste kurz darauf feststellen, dass ihr Badezimmer völlig verraucht war. Im Beisein einer Nachbarin informierte sie die Feuerwehr, die umgehend erschien und den Brand im Badezimmer schnell löschte.

Nach ersten Erkenntnissen führte ein technischer Defekt der Waschmaschine beziehungsweise des Trockners zu der heftigen Rauchentwicklung. Beide Geräte befanden sich aufeinandergestapelt im Badezimmer.

Die 59-jährige Bewohnerin erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde noch vor Ort notärztlich versorgt. Ein Rettungswagen brachte die Frau anschließend in ein
Krankenhaus, das sie aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen durfte. Gebäudeschaden entstand nicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.