Fahrzeugbrand in Hilden – Polizei geht von Brandstiftung aus

Anzeige
Die Polizei geht von Brandstiftung aus. (Foto: Symbolbild: Polizei Mettmann)

Am Donnerstag, 19. Januar, gegen 18.50 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in Hilden zu einem Fahrzeugbrand gerufen. Ein silberner VW Golf, der im Wendehammer der Straße "Am Eichelkamp" parkte, war aus bisher noch ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Die Feuerwehr konnte den Brand sehr schnell löschen und eine weitere Ausdehnung des Feuers erfolgreich verhindern. Dennoch entstand an dem VW Golf erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Der Wagen ist nicht mehr fahrbereit.

Erste polizeiliche Ermittlungen am Tatort sprechen für eine Brandstiftung

Bisher liegen der Polizei jedoch noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des oder der Brandleger vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Der beschädigte Pkw wurde sichergestellt und abgeschleppt.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen, die in einem Zusammenhang mit dem Brandgeschehen stehen könnten, nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (02103) 898 6410 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.