Gesprengter Geldautomat: Täter flüchteten Richtung Hilden

Anzeige
Wer hat etwas beobachtet? Die Täter flüchteten Richtung Hilden. (Foto: Polizei Mettmann / Symbolfoto)

Heute Morgen, 21. Juli, sprengten Unbekannte einen Geldautomaten an der Hildener Straße in Solingen. Ein Anwohner hörte gegen 4.05 Uhr ein Explosionsgeräusch am Parkplatz eines Discounters und informierte die Polizei.

Suche mit dem Hubschrauber

Ein weiterer Zeuge konnte beobachten, wie mehrere dunkel gekleidete Personen einen schweren Gegenstand in ein Auto luden und mit hoher Geschwindigkeit und ausgeschaltetem Licht in Richtung Hilden (Kreis Mettmann) flüchteten. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen - unter anderem mit einem Hubschrauber - verliefen ergebnislos.

Bei der Sprengung entstand erheblicher Sachschaden an dem freistehenden Selbstbedienungshäuschen des Geldinstitutes. Splitter und Trümmerteile erstreckten sich über die Fahrbahn, so dass die Hildener Straße bis 6.50 Uhr gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden musste. Hierdurch kam es zu Verkehrsstörungen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen und die umfangreiche Spurensuche aufgenommen. Zur Höhe des Sachschadens und zur Beute liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor.

Hinweise an die Wuppertaler Polizei

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Wuppertaler Polizei (Kriminalkommissariat 14; außerhalb der Bürodienstzeiten: Kriminalwache - KK 16) unter der Telefonnummer 0202/284-0 in Verbindung zu setzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.