Junger Fahrer landet in Leitplanke

Anzeige
Der Fahrer war mit seinem Auto in die Leitplanke geraten. (Foto: Polizei Mettmann)

Am Mittwochmorgen des 07.09.2016, gegen 07.10 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Führerscheinneuling aus Mettmann, mit einem silbernen BMW 318i Kombi, den Zubringer zum Ostring in Hilden, aus Richtung Hochdahler Straße kommend.

Beim Linksabbiegen in den Ostring verlor der unerfahrene Fahrzeugführer in Folge unangepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug, als der BMW nach eigenen Angaben des Mettmanners über eine Bodenunebenheit rollte und dabei das Heck des Kombis ausbrach. Da der Wagen durch das ausbrechende Heck auf stehende Fahrzeuge zusteuerte, die auf dem Ostring vor der dortigen Ampel warteten, steuerte der junge Mann übermäßig stark gegen. Hierdurch kam der BMW nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal in die Leitplanke der Umgehungsstraße.

Ambulant ärztlich behandelt

Trotz angelegter Sicherheitsgurte und ausgelöster Airbags zogen sich zwei 16- und 17-jährige Mitfahrer im BMW beim Unfall leichte Verletzungen zu. Die beiden jungen Mettmanner wurden deshalb ins Hildener Krankenhaus gebracht und dort ambulant ärztlich behandelt.

Am 16 Jahre alten und nach dem Unfall nicht mehr fahrbereiten BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der an PKW und Leitplanke entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten polizeilichen Schätzungen auf mindestens 4.500 Euro. Das Fahrzeugwrack wurde geborgen und abgeschleppt.

Trotz verkehrsregelnder Maßnahmen der Polizei kam es während der Unfallaufnahme-, Bergungs- und Aufräumarbeiten am Unfallort zu Verkehrsstörungen im morgendlichen Berufsverkehr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.