Metalle und Radio gestohlen

Anzeige
Eine Nacht, zwei Einbrüche: Die Hildener Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. (Foto: Polizei Mettmann)

Die Polizei bittet bei zwei Einbrüchen Zeugen um Mithilfe: In der Nacht vom Montagabend, 1. August, 20.30 Uhr, bis Dienstagmorgen, 2. August, 6.30 Uhr, brachen wahrscheinlich gleich mehrere bislang unbekannte Straftäter in die Lagerhallen einer Firma an der Otto-Hahn-Straße in Hilden ein.

Dazu schnitten sich die Einbrecher mit mitgebrachtem Werkzeug eine große Öffnung in eine wellblechverkleidete Außenwand und hebelten auch eine Zugangstüre gewaltsam auf. Aus den Lagerräumen verschwanden mehrere Großbehälter mit verschiedenen Metallen (Kupfer, Messing, Blei und Zinn) im Materialwert von mehreren tausend Euro. Wie diese sperrige und schwere Beute abtransportiert wurde, steht noch nicht genau fest. Konkrete Hinweise auf ein oder mehrere entsprechende Tatfahrzeuge gibt es bisher nicht.

In der gleichen Nacht, zwischen 23.30 und 7.15 Uhr, beschädigten ein oder mehrere unbekannte Täter mehrere Zaunelemente an der Umfriedung eines Einfamilienhauses an der Straße "Kalstert" in Hilden.

Auf diesem Weg gelangte man auf das Grundstück des Objektes. Dort versuchte man dann durch massives Hebeln an einer Terrassentür auch in das Wohnhaus einzudringen. Da dieses Vorhaben jedoch scheiterte, entfernten sich der oder die erst einmal erfolglosen Einbrecher vom Tatort und entkamen in unbekannte Richtung. Dabei nahmen er oder sie jedoch ein Internetradio mit, das auf der Terrasse des Hauses gefunden wurde und problemlos entwendet werden konnte.

Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.