Michael Schindowski ist neuer Kontaktbeamter der Polizei für muslimische Institutionen

Anzeige
Michael Schindowski (Foto: Pressestelle der Polizei Kreis Mettmann)
Michael Schindowski, Polizeihauptkommissar, 49 Jahre, ist von Landrat Thomas Hendele bei der Kreispolizeibehörde Mettmann zum Kontaktbeamten für muslimische Institutionen (KMI) bestellt worden.

Nach zehnjähriger Tätigkeit im Bezirksdienst in Hilden hat er die Nachfolge von Michael Paul angetreten, der von 2005 bis 2012 diese Aufgabe erfüllte.

Die Hauptaufgabe des KMI ist der Aufbau von vertrauensvollen Kontakten zu allen muslimischen Kulturvereinigungen, den Moscheen und weiteren Organisationen. Mit deren weltlichen und religiösen Würdenträgern soll ein achtungsvoller und wertschätzender Umgang gepflegt werden.

Eine gute Zusammenarbeit mit dem Kreis Mettmann unterstützt dabei die interkommunale und netzwerkorientierte Integrationsarbeit. Es ist vorgesehen, dass Michael Schindowski auf Kreis- und kommunaler Ebene direkt in Projekten mit eingebunden und an verschiedenen kulturellen Veranstaltungen teilnehmen wird. "Für 2013 stehen Kennenlernen und Dialog im Vordergrund", sagt Michael Schindowski. "Professionelle und zukunftsorientierte Polizeiarbeit ist eng mit interkultureller Kompetenz verbunden. Im Umgang mit muslimischen Gemeinden können Wege gesamtgesellschaftlicher Prävention noch besser genutzt und Muslime über Moscheevereine stärker in die gemeinschaftliche Bewältigung anstehender Sicherheitsaufgaben vor Ort einbezogen werden."

Dabei setzt er besonders auf eine gute Zusammenarbeit mit den Bezirksdiensten. Seine erfahrenen Kollegen charakterisiert Michael Schindowski als besonders wertvoll für die gemeinsame Vertrauensarbeit mit Menschen. "Mit den innerhalb der Städte bekannten und geschätzten Kollegen wünsche ich mir ein gut funktionierendes Teamwork." Zudem wird er mit Hilfe polizeilicher Fachdienststellen vermehrt polizeipräventive Angebote innerhalb von Moscheevereinen platzieren.

Als Angehöriger des Leitungsstabs der Kreispolizeibehörde zählen zu Michael Schindowskis weiteren Aufgaben die Geschäftsführung des behördlichen Gesundheitsmanagements, Unterstützung der Fortbildungsstelle zum Themenbereich Islam/Islamismus sowie generelle Stabsarbeit.

Zu erreichen ist er im Dienstgebäude
Adalbert Bach Platz 1, 40822 Mettmann
Telefon 02104 982-3213,
Handy 0160 4749352 oder E-Mail unter
michael.schindowski@polizei.nrw.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.