Mit 1,1 Promille gegen geparkten Corsa geprallt

Anzeige
Nach einem Alkoholtest, der 1,1 Promille ergab, wurde eine Blutprobe auf der Wache durchgeführt. (Foto: Polizei Mettmann / Symbolfoto)

In der Nacht zu Sonntag, 23. Juli, befuhr ein 49-jähriger Opel-Fahrer mit seinem Vectra gegen 00.10 Uhr die Straße Kalstert in Hilden in Richtung Rethelweg. In Höhe der Hausnummer 70 verlor er aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Opel Corsa.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Corsa auf einen vor ihm parkenden Mercedes geschoben. Obwohl die beiden Pkw dadurch erheblich beschädigt wurden, leitete der 49-Jährige keine Schadensregulierung ein, sondern flüchtete mit seinem Vectra von der Unfallörtlichkeit.

Zeugin informierte die Polizei

Eine aufmerksame Zeugin die den Unfall beobachtete, informierte daraufhin umgehend die Polizei. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Beamten den Flüchtigen kurze Zeit später an der Walder Straße anhalten und kontrollieren. Da der Mann erheblich alkoholisiert wirkte, führten die Polizisten einen Alkoholtest bei ihm durch.

Das Ergebnis: 1,1 Promille. Es folgten die Blutprobe in der Wache Hilden, die Sicherstellung des Führerscheins, sowie die Einleitung eines Strafverfahrens. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich die Höhe des Sachschadens an den drei Fahrzeugen auf mindestens 7.000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.