Polizei sucht dünnen Einbrecher

Anzeige
Einen Einbruch und einen Versuch meldet die Polizei für die vergangenen Tage in Hilden. (Foto: Symbolbild/Polizei Mettmann)

Die Hildener Polizei meldet zwei Einbrüche im Stadtgebiet: Am vergangenen Sonntagmorgen, 24. Juli, wurde gegen 6.40 Uhr versucht, in eine Wohnung an der Straße Im Loch in Hilden einzubrechen.

Ein Unbekannter griff durch ein auf Kipp gestelltes Fenster im Erdgeschoss des Hauses. Als er dabei ein zusätzlich angebrachtes Fliegengitter zerstörte, wurde ein Bewohner von den Geräuschen geweckt. Als dieser den Straftäter ansprach, flüchtete
dieser zu Fuß in Richtung Stadtwald.

Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen der alarmierten Polizei, konnte der Flüchtige
nicht mehr angetroffen und identifiziert werden. Der Zeuge beschreibt den Einbrecher wie folgt: Männlicher Deutscher, Mitte 40, kurze, hellbraune Haare, eingefallenes Gesicht, dürre, knochig wirkende Gestalt, bekleidet mit einem Poloshirt.

Zwischen Sonntagabend, 24. Juli, 21 Uhr, und Montagmorgen, 25. Juli, 5.55 Uhr,wurde in einen Kiosk auf dem Gelände einer Hildener Badeanstalt an der Elberfelder Straße eingebrochen. Dazu wurde ein Schiebefenster im Thekenbereich des Kiosk gewaltsam aufgehebelt und aus der Verankerung gehoben. Auf diese Weise in den Verkaufsraum gelangt, entwendeten der oder die Täter etwa 10 Euro Wechselgeld und diverse Süßigkeiten im Wert von weiteren 70 Euro. Höher ist jedoch der am Tatort entstandene Sachschaden in einer geschätzten Höhe von mindestens 100 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103/898-6410, jederzeit entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.