Radfahrer verunglückt

Anzeige
Unachtsamkeit sei Grund für den Unfall gewesen, so die Polizei. (Foto: Polizei Mettmann)

Bei der Kollision mit einem Ampelmast stürzte in Hilden ein Radfahrer zu Boden. Der Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag, 10. September, gegen 19.07 Uhr.

Der in Hilden wohnende 57-Jährige fuhr mit seinem Fahrrad in einer Gruppe von vier Radfahrern auf der Walder Straße, als er in Höhe der Hausnummer 398 offensichtlich aus Unachtsamkeit mit einer Lenkerseite gegen den Mast einer dortigen Ampel prallte.

Er stürzte mit dem Fahrrad zu Boden und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen
zu. Vom Rettungsdienst wurde er vor Ort erstversorgt und dann ins Krankenhaus transportiert, wo er stationär verblieb. Nach bisherigen Erkenntnissen trug er keinen Fahrradhelm. An seinem Fahrrad entstand nur geringer Sachschaden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.