Schwerer Unfall auf der Elberfelder Straße

Anzeige
(Foto: Polizei Mettmann)

Am Montagnachmittag, 24. Oktober, befuhr eine 45-jährige Frau aus Leverkusen gegen 15.10 Uhr mit einem schwarzen PKW VW Touran die innerstädtische Elberfelder Straße (B 228) in Hilden aus Richtung Innenstadt in Fahrtrichtung Haan.

Gegen Ampel geschleudert


An der beampelten Kreuzung Oststraße wollte sie nach links in diese abbiegen. Dabei
missachtete sie den Vorrang einer 46-jährigen Frau aus Hilden, die mit ihrem schwarzen PKW Skoda Roomster die Bundesstraße in Gegenrichtung befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es deshalb zur schweren Kollision der beiden Fahrzeuge, bei welcher der Roomster nach rechts von der Fahrbahn und gegen eine Ampel geschleudert wurde, bevor er auf dem Gehweg und einer Grünfläche neben der Straße zum Stillstand kam.

Zwei Frauen leicht verletzt


Trotz angelegter Sicherheitsgurte und ausgelöster Airbags wurden die Skoda-Fahrerin und eine 40-jährige Beifahrerin im Roomster leicht verletzt. Eine weitere Mitfahrerin im Skoda und die Unfallverursacherin blieben nach eigenen Angaben unverletzt. Nur die Skoda-Fahrerin musste aber mit einem Rettungswagen ins örtliche Krankenhaus gebracht werden, welches sie nach ambulanter ärztlicher Behandlung wieder verließ. An den beiden nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeugen und der Ampel entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von mehr als 27.000 Euro. Die zwei Fahrzeugwracks wurden geborgen und abgeschleppt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.