Schwerer Unfall: Zwei verletzte Fahrer

Anzeige
Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. (Foto: Polizei Mettmann / Symbolfoto)

Am Donnerstagmorgen, 13. Juli, kam es gegen 8 Uhr im Einmündungsbereich Hülsenstraße/ Niedenstraße in Hilden zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Verletzten.

Der 54-jährige Fahrer eines Toyota Yaris beabsichtigte, mit seinem Pkw von der Niedenstraße nach links auf die Hülsenstraße abzubiegen. Dabei übersah er einen 21-jährigen Motorradfahrer, der mit seiner Honda vorfahrtberechtigt auf der Hülsenstraße in Richtung Westring unterwegs war.

Zusammenstoß trotz Vollbremsung

Der junge Kradfahrer leitete umgehend eine Vollbremsung ein, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem Toyota nicht mehr verhindern. Er prallte mit seiner Maschine gegen die vordere linke Fahrzeugseite des Toyotas und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der 54-jährige Autofahrer erlitt durch die Kollision ebenfalls schwere Verletzungen.

Erste Hilfe geleistet

Hilfsbereite Zeugen kümmerten sich um die beiden Männer und leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe. Zwei Rettungswagen brachten die beiden Fahrer anschließend in umliegende Krankenhäuser, wo sie derzeit intensivmedizinisch betreut werden.

Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand sowohl an dem Motorrad als auch an dem Pkw massiver Sachschaden in einer Gesamthöhe von mindestens 10.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Hülsenstraße in Höhe der Unfallstelle in beiden Richtungen für circa zwei Stunden gesperrt werden, wodurch es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam. Die Feuerwehr Hilden erschien an der Unfallörtlichkeit, um auslaufende Betriebsmittel aufzunehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.