Unfall: Mercedes-Fahrer geriet auf Gegenfahrbahn

Anzeige
Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. (Foto: Polizei Mettmann / Symbolfoto)
Hilden: Hochdahler Straße |

Gestern, 22. Juni, gab es gegen 15.30 Uhr, einenschweren Verkehrsunfall in Hilden. An der Hochdahler Straße, in Höhe der Hausnummer 350, wurden mehrere Personen verletzt. Es entstand zudem hoher Sachschaden.

Von der Sonne geblendet

Ein 73-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr mit seinem Taxi die Hochdahler Straße in Richtung Hilden, als er nach eigenen Angaben plötzlich von der Sonne geblendet wurde. Der Mann geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden VW Caddy einer 42-jährigen Frau aus Langenfeld.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Taxi auf den Geh-/Radweg und prallte dort gegen zwei Begrenzungspoller. Durch den Zusammenstoß mit dem Taxi erlitten sowohl die 42-jährige Frau als auch ihre beiden elf und zwölf Jahre alten Kinder, die sich zum Unfallzeitpunkt als Mitfahrer in dem VW befanden, leichte Verletzungen.

Mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus

Sie wurden mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt. Sowohl der Mercedes als auch der VW Caddy waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich die Höhe des Gesamtschadens an den beiden Fahrzeugen auf mindestens 14.000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.