Wohnwagen im Hilden brannte lichterloh

Anzeige
Noch gibt es keine Hinweise zur Brandursache. (Foto: Polizei Mettmann / Symbolfoto)

Heute am frühen Morgen, 10. Juli, brannte gegen 2.20 Uhr ein Wohnwagen, welcher auf einem öffentlichen Parkplatz an der Forstbachstraße, Ecke Lindenstraße, abgestellt war.

Ein Zeuge stellte den Wohnwagenbrand fest und alarmierte daraufhin unverzüglich die Feuerwehr. Bei dem Eintreffen erster Rettungskräfte brannten der Wohnwagen sowie ein daneben stehender Pkw BMW X3 schon in voller Ausdehnung.

Opel brannte ebenfalls

Das Feuer war bereits auf einen Zaun eines angrenzenden Grundstücks übergegangen. Durch den Brand wurden zudem ein weiteres Fahrzeug, ein Pkw Opel Vectra, und auch angrenzendes Buschwerk in Mitleidenschaft gezogen und stark beschädigt.

Wohnwagen ist wirtschaftlicher Totalschaden

Die Hildener Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindern. Dennoch entstand erheblicher Sachschaden an dem nicht mehr fahrbereiten BMW und dem Wohnwagen (wirtschaftlicher Totalschaden), welcher mit rund 15.000 Euro beziffert wird.

Bisher liegen der Hildener Polizei noch keine konkreten Hinweise auf die tatsächliche Brandursache vor. Da eine Brandlegung nicht ausgeschlossen werden kann, wurden Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort durchgeführt sowie weitere polizeiliche Ermittlungen veranlasst.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen, die in einem Zusammenhang zum Brandgeschehen stehen könnten, nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103/ 898-6410, jederzeit entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.