Gewitter: Sicherheit hat in der Capio Klinik im Park höchste Priorität

Anzeige
Das schwere Gewitter, das am Donnerstagmittag über den Kreis Mettmann hinweg gezogen ist, hat rund um die Capio Klinik im Park, Venenzentrum Nordrhein-Westfalen, in Hilden, für kurzfristigen Stromausfall gesorgt.

„Starke Gewitter mit Blitz und Donner sind für Krankenhäuser immer eine Gefahr. Ob im OP oder auf der Intensivstation hängen u. U. Menschenleben davon ab, dass der Strom konstant bleibt“, sagt Verwaltungsdirektor Olaf Tkotsch.

Das Venenzentrum ist auf derartige „höhere Gewalt“ hervorragend vorbereitet, wie sich bei dem Gewitter jetzt gezeigt hat. „Der Generator sprang sofort an, als der Strom ausfiel, die Brandschutztüren schlossen sich ebenfalls und selbst unsere OP-Lampen haben noch nicht einmal geflackert. Es ist ein sehr gutes Gefühl zu wissen, dass wir für die Sicherheit unserer Patienten und unserer Mitarbeiter alles getan haben“, so Olaf Tkotsch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.