Schnell-Ladesäule mit Sonnenstrom geht in Hilden ans Netz

Anzeige
Norbert Schreier, 1. Stellvertretende Bürgermeister der Stadt Hilden, Jan Dobertin, Geschäftsführer des LEE NRW und Roland Schüren, Inhaber der Bäckerei „Ihr Bäcker Schüren“ beim Aufladen eines E-Autos. Foto: Michael de Clerque

Die Bäckerei Schüren bringt zur Auftaktveranstaltung einer landesweiten Aktion zur Ausweitung der Lade-Infrastruktur aus Erneuerbaren Energien eine neue Schnell-Ladesäule mit Sonnenstrom ans Netz.

hilden. Die Erneuerbare-Energien-Branche in Nordrhein-Westfalen stärkt die Elektromobilität aus Erneuerbaren Energien. Am 27. Oktober startete der Landesverband Erneuerbare Energien NRW (LEE NRW) deshalb seine landesweite Aktion „LEE macht E-mobil“.

Zum Auftakt eröffnete der Verband dabei bei „Ihr Bäcker Schüren“ in Hilden gemeinsam mit dem Ersten Stellvertretenden Bürgermeister der Stadt, Norbert Schreier, eine neue Schnell-Ladesäule für Elektro-Fahrzeuge, die ihren Strom aus den Photovoltaik-Anlagen der Bäckerei bezieht. In den nächsten Monaten werden im Rahmen von „LEE macht E-mobil“ in ganz NRW weitere E-Ladesäulen an Erneuerbare-Energien-Anlagen eröffnet.

„Wirklich klimafreundliche Elektromobilität geht nur mit sauberem Strom aus Erneuerbaren Energien. Mit unserer Aktion geben wir deshalb einen Anstoß, damit in ganz NRW ein flächendeckendes Ladenetz für E-Fahrzeuge aus Erneuerbaren Energien entsteht. Denn zu einer erfolgreichen Energiewende gehört unabdingbar auch die Verkehrswende“, sagte Jan Dobertin, Geschäftsführer des LEE NRW.

„Die Stadt Hilden setzt auf nachhaltige Mobilität – das gilt sowohl für das Verkehrsnetz als auch für Elektromobilität. Mit den Stadtwerken Hilden haben wir einen starken Partner an unserer Seite, der mit viel Energie umweltfreundliche Antriebe fördert: vom Elektro-Auto über den E-Roller bis hin zum E-Bike. In Hilden kann an drei öffentlichen Elektroladesäulen kostenlos getankt werden. Auch die Stadtverwaltung hat den Diesel gegen einen leisen und umweltfreundlichen E-Golf eingetauscht. Umso mehr freuen wir uns, dass mit ‚Ihr Bäcker Schüren‘ ein Hildener Traditions-Unternehmen mit seinem innovativen Konzept Maßstäbe setzt und Hilden deshalb Startpunkt für die landesweite Aktion ‚LEE macht E-mobil‘ sein darf“, sagte Norbert Schreier, Erster Stellvertretender Bürgermeister der Stadt Hilden.

Die E-Mobilität in Deutschland befindet sich noch immer im Anfangsstadium. Ziel der Bundesregierung ist es, dass bis zum Jahr 2020 rund eine Million E-Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen fahren sollen. Momentan sind es laut Kraftfahrt-Bundesamt jedoch lediglich rund 26.000. Ein Grund für die geringe Nachfrage ist neben den verhältnismäßig hohen Kaufpreisen von E-Fahrzeugen die fehlende Lade-Infrastruktur und die damit verbundene „Reichweitenangst“ der Verbraucher. Aktuell gibt es bundesweit rund 14.500 herkömmliche Tankstellen im Gegensatz zu knapp 5.000 Ladepunkten für E-Autos an nur 2.400 Standorten.

Bessere Rahmenbedingungen für die klimafreundliche Elektromobilität forderte der LEE NRW deshalb in einem „8-Punkte-Papier“: Neben besseren steuerlichen Anreizen für den Kauf eines E-Fahrzeugs müsse die Politik gezielt eine Lade-Infrastruktur fördern, die Strom aus 100 Prozent Erneuerbaren Energien bereitstellt. „Die Politik muss sich deutlich stärker als bisher für die Elektromobilität aus regenerativen Energien einsetzen. Nicht zuletzt der aktuelle Skandal um gefälschte Abgaswerte bei VW zeigt, dass ein Umstieg auf eine klimafreundliche Fortbewegung nötiger ist denn je“, sagte der stellvertretende Vorsitzende des LEE NRW, Hendrik Keitlinghaus.

„Ihr Bäcker Schüren“ in Hilden setzt bereits seit 2011 auf Elektromobilität und Erneuerbare Energien und ist somit einer der Pioniere der E-Mobilität in Nordrhein-Westfalen. Die neue Schnell-Ladesäule ergänzt die bestehenden zehn E-Ladesäulen der Bäckerei und ermöglicht das Aufladen eines E-Autos in nur 30 Minuten. „Sonne ins Auto tanken ist wie eigenes Gemüse aus dem Garten genießen“, sagte Roland Schüren, Inhaber von „Ihr Bäcker Schüren“ zum Auftakt der Aktion „LEE macht E-mobil“. Erst Mitte Oktober 2015 wurde die Bäckerei für ihr innovatives Energiekonzept mit dem „Deutschen Solarpreis“ ausgezeichnet.

Im Rahmen von „LEE macht E-mobil“ werden in den nächsten Monaten weitere E-Ladesäulen in ganz Nordrhein-Westfalen eingeweiht, die an Wind-, Solar-, Bioenergie- und Wasserkraftanlagen installiert werden oder Grünstrom aus dem Netz beziehen. Diese Ladesäulen werden anschließend in einer App gebündelt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.