KFZ-Landesverband NRW kommt nach Hilden

Anzeige
So soll der Neubau an der Bahnhofsallee aussehen und rund drei Millionen Euro kosten.Grafik: Stadt

Der KFZ-Landesverband kommt nach Hilden. An der Bahnhofsallee wird ein neues dreigeschossiges Gebäude mit 1200 Quadratmetern Bürofläche entstehen.

Vor wenigen Tagen hat der KFZ-Landesverband NRW bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einstimmig den Bau einer neuen Geschäftsstelle in Hilden auf den Weg gebracht. Rund fünf Kilometer vom bisherigen Sitz in Düsseldorf-Unterbach entfernt soll im Gewerbeband Bahnhofsallee das neue Verbandsgebäude mit 1.200 m² Bürofläche entstehen: ein dreigeschossiger Neubau mit Räumlichkeiten für die Gremienarbeit und Tagungen. Das zweite Obergeschoss soll zudem vermietet werden.

Wirtschaftsförderer Peter Heinze ist mit der geglückten Ansiedlung mehr als zufrieden: „An der Bahnhofsallee 11 werden auf einem 2.300 m² großen Grundstück bis zu 30 Arbeitsplätze geschaffen“, erklärt er. „Die neue Niederlassung des Verbandes wird das Entree des Gewerbebands erheblich aufwerten!“ Auch der Präsident des nordrhein-westfälischen Kraftfahrzeuggewerbes Frank Mund freut sich über den neuen Standort: „Mit dem Umzug in eine moderne Geschäftsstelle können wir innerbetriebliche Abläufe und Gremienarbeit optimieren und so in einem attraktiven Umfeld die Verbandsarbeit für unsere Mitglieder effizienter gestalten.“ Nicht zuletzt sei dies auch der engagierten Arbeit der Hildener Wirtschaftsförderung zu verdanken, die für die Anliegen des Landesverbandes immer ein offenes Ohr hatte.

Mit dem Bau der neuen Geschäftsstelle wurde ein mittelständisches Bauunternehmen aus Westfalen beauftragt; die Investitionssumme beläuft sich auf drei Millionen Euro. Der Kraftfahrzeugverband NRW vertritt 8.800 KFZ-Betriebe und sieht sich als deren Dienstleister.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.