Amt für Soziales: Eingeschränkt geöffnet

Anzeige
Das Amt für Soziales und Integration öffnet nur noch zu eingeschränkten Zeiten. (Foto: Wochen-Anzeiger-Archiv)
Hilden: Rathaus |

Die Sprechzeiten des Amtes für Soziales und Integration finden ab der kommenden Woche aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle nur noch donnerstags in der Zeit von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr statt.

Ziel der Stadtverwaltung ist es, die Dienstleistungen in den Bereichen Sozialhilfe, Wohngeld und Wohnberechtigungsschein weiterhin aufrecht zu erhalten.

„Trotz enger Personaldecke bemühen wir uns, Anfragen so schnell wie möglich zu bearbeiten“, erklärt die stellvertretende Amtsleiterin Andrea Nioduschewski. „Dafür sind wir aber auf das Verständnis und die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger angewiesen.“

Telefonisch ist das Sachgebiet Soziale Hilfen montags und freitags von 8 bis 12 Uhr sowie dienstags und mittwochs von 8 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr erreichbar. In dieser Zeit können Angelegenheiten gegebenenfalls telefonisch geklärt und Termine vereinbart werden.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Anfragen und Mitteilungen per E-Mail (sozialamt@hilden.de) zu senden. Ausführliche Informationen finden Interessierte auf der städtischen Internetseite.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.