Die Rotkreuzkurse sind vereinfacht worden und dauern nur noch einen Tag

Anzeige
Ausbilderin Michaela vom Hoff (Foto: DRK Hilden)
Ein Tag, der Leben retten kann!

Erste-Hilfe-Kurs beim Deutschen Roten Kreuz

Die meisten haben nach dem Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein nie eine Auffrischung besucht. "Und dabei hat sich so vieles vereinfacht, die Stabile Seitenlage können sogar Kinder anwenden.

Durch die vielen Vereinfachungen wird dem Ersthelfer sehr viel Stress erspart", freut sich Ausbilderin Michaela vom Hoff. "Die Teilnehmer sind nach dem Kurs viel sicherer und froh, für den Notfall "gerüstet" zu sein. Überflüssige Theorie und zu starke Details werden jetzt weggelassen, dafür ist mehr Zeit für die Praxis. "Wie schnell kann auf dem Spielplatz oder im Freibad ein Unfall passieren!

Auch Fahrrad- und Motorradfahrer sind jetzt wieder verstärkt unterwegs. Gerade jetzt, wenn das Wetter besser wird und wir wieder mehr Zeit draußen verbringen, gibt ein frischer Rotkreuzkurs Sicherheit. Die Teilnehmer finden es immer gut, viele praktische Übungen in kleinen Gruppen machen zu können. Das gibt im Ernstfall mehr Selbstvertrauen für die jeweilige Situation", weiß die DRK-Ausbilderin aus Erfahrung.

Frischen Sie Ihre Kenntnisse auf, besuchen Sie einen unserer Erste-Hilfe-Kurse.
Wissen Sie noch, ob beim Motorradunfall der Helm abgenommen wird? Und wenn ja, wie ging das noch mal? Und dann gab es auch noch die Stabile Seitenlage, ja genau. Wie ging die noch gleich? Und wie erkenne ich noch gleich einen Schlaganfall?

Seit Ihrem Rotkreuzlehrgang "neulich" zur Führerscheinprüfung haben sich viele Handgriffe massiv vereinfacht. Gönnen Sie sich und anderen das neue Wissen!

Text und Foto sowie weitere Infos:
Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Mettmann e. V.
Bahnstraße 55
40822 Mettmann
Tel.: 02104 2169 14
www.drk-mettmann.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.