Geballte Kompetenz

Anzeige
Kompetente Aussteller aus der Umgebung beraten am 8. November im Hotel am Stadtpark beim Hildener Immobilientag wieder zu den Themen Neubau, Eigentumswohnung, Immobilie und Finanzierung. Seit Jahren ist die Veranstaltung in Hilden beliebt und immer stark besucht. Mehr lesen Sie im Innenteil auf Seite 5. Foto: Stephan Köhlen

Die Immobilie gilt immer noch als sicherste Anlageform. In Hilden beraten am Immobilientag zahlreiche Experten zu den Themen Bauen, Wohnen und Finanzieren.

„Wer während der Arbeitszeit in „Betongold“ investiert, der kann zur Rentenzeit in den eigenen vier Wänden ohne Miete einen gemütlichen Lebensabend verbringen.“ Mit diesem Gedanken ist Veranstalter Rolf Ischerland nicht allein. Viele Hildener und auch Menschen aus der Umgebung haben sich in den vergangenen Jahren beim Hildener Immobilientag über den Weg zum Eigenheim informiert. Der Wunsch, ein Eigenheim zu erwerben, ist laut Immobilienberater Hans-Joachim Kuschel, weiter ungebrochen. Die Schwierigkeit ist allerdings, das passende Objekt zu finden und auch zu bekommen. Denn nach einer Recherche von Kuschel stehen online in Hilden aktuell rund 70 angebotenen Wohnungen über 3000 Gesuche gegenüber.

Dieses Missverhältnis können auch die anderen Aussteller bestätigen. „Es wird langsam eng mit Wohnraum“, weiß man bei der Sparkasse Hilden. „Der Markt ist leer“, formuliert es Markus Schulz von Laufenberg Immobilien, die zum ersten Mal als Ausstellerin Hilden dabei sind, noch viel drastischer. Als besondern Anreiz stellen er, die Sparkasse und auch Kuschel exklusiv auf der Messe Immobilien vor, die bislang noch nirgends beworben wurden.

Besonders gefragt sind seniorengerechte Wohnungen. Die Fachleute des Hildener Immobilientags sind sich einig: Viele ältere Hausbesitzer sind es oft leid, sich um zu viele Quadratmeter, einen großen Garten und zunehmende Instandsetzungen zu kümmern. „Sie wollen eine schicke Eigentumswohnung, auf einen gewissen Luxus nicht verzichten und möglichst nur noch einmal umziehen“, bringt es Markus Schulz auf den Punkt.

Allerdings muss man bei so einem Vorhaben oft davon ausgehen, dass der Erlös aus dem Hausverkauf Eins zu Eins in den Kauf einer neuen Wohnung fließt. Als Immobilien gefragt sind laut Schulz vor allem Häuser im Wert zwischen 200000 und 350000 Euro und Wohnungen in zentraler Lage im Erdgeschoss oder mit Aufzug.
Wie man eventuell beim Verkauf etwas besser abschneiden kann, weiß Kornelia Schröder. Sie hilft ihren Kunden, besser zu vermieten und optimal zu verkaufen. Auf der Messe zeigt sie live ein paar Gestaltungstricks.

Dass man auch beim aktuell niedrigen Zinsniveau bei der Finanzierung große Fehler machen kann, gibt Norbert Puhane von Puhane Finanz zu bedenken. Er berät seine Kunden, zeigt Finanzierungskonzepte und sinnvolle Tilgungsmodelle unter Berücksichtigung von möglichen Förderkonzepten und auch der persönlichen Lebensplanung auf. Außerdem bietet er Workshops für Kaufinteressenten.

Insgesamt schätzen alle Aussteller die große Ansammlung an Kompetenz beim Hildener Immobilientag und den bislang immer großen Publikumszuspruch. „Ich finde es toll, die Kunden persönlich kennenzulernen und von Anfang an begleiten zu können“, so Siegfried Lüling, Leiter der Volksbank-Filiale an der Mittelstraße.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.