Hilden wärmt: Wie der Leiter der Polizeiwache die Wette verloren hat

Anzeige
Genug Gestricktes: Die Waage verhalf dem Stellwerk zum Sieg – Polizeiwachen-Leiter Frank Bauernfeind war zu leicht. (Foto: Michael de Clerque)
Hilden: Bürgerhaus Hilden |

Die Waage lügt nicht. Und so befand sie am vergangenen Samstag Frank Bauernfeind, Leiter der Hildener Polizeiwache, als zu leicht.

Denn die Wollspenden, die im Rahmen der Aktion „Hilden wärmt“ zusammengekommen waren, wogen 148 Kilogramm – 40 Kilogramm mehr als Bauernfeind inklusive Montur auf die Waage brachte.

Kirsten Max vom Familien- und Bildungsbüro Stellwerk freut sich zusammen mit dem Team über die gewonnene Wette. Bauernfeind löst seinen Wetteinsatz ein und hilft mit beim Verkauf der gestrickten Unikate am Samstag, 5. Dezember.

Der Erlös von „Hilden wärmt“ kommt einem kulturellen Angebot für Kinder im letzten Kindergartenjahr zu Gute.

Die Strickwaren werden am Samstag, 28. November, von 11 bis 18 Uhr, und am Samstag, 5. Dezember, von 10 bis 14 Uhr im Stellwerk, Mittelstraße 40, verkauft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.