Katzen gegenseitig betreuen: Neue Gruppe in Hilden

Anzeige
Katzenbesitzer passen bei Urlaub oder Krankheit gegenseitig auf ihre Lieblinge auf – Katarina Kemper gründet eine Gruppe in Hilden. (Foto: privat/Fotostudio Schatz)

In Hilden entsteht eine regionale Gruppe des bundesweiten gemeinnützigen Vereins „Freundeskreis Katze und Mensch e.V.“. Unter der Leitung von Katarina Kemper helfen sich die Mitglieder gegenseitig bei der Betreuung ihrer Vierbeiner. So können die Tiere in ihrem gewohnten Zuhause bleiben, wenn ihre Besitzer unterwegs sind.

Weil sie ihre Katzen immer in guten Händen wissen will, ist Kemper zum Freundeskreis Katze und Mensch gestoßen. „Essen zu verabreichen ist nicht ausreichend“, findet sie. Die Stubentiger brauchen auch Streicheleinheiten, Ansprache und ein gutes Auge für eventuelle Erkrankungen. Über die Mitgliedsbeiträge hinaus (regulär: 37,50 Euro im Jahr) ist diese Betreuung kostenlos.

Regulierend wirkt ein Punktesystem: Wer ein fremdes Tier versorgt, erhält für jeden Tag einen Punkt; dem anderen Mitglied wird dafür einer abgezogen. Wichtig ist Kemper auch, dass mit dem Mitgliedsbeitrag „freilaufende Katzen im Umkreis Hilden unterstützt, verpflegt und kastriert werden“. Einmal im Monat soll nun in Hilden ein Stammtisch für Katzenfreunde organisiert werden, bei dem Erfahrungen mit der Katzenhaltung ausgetauscht und Kontakte geknüpft werden können.

Das Gründungstreffen der regionalen Gruppe findet statt am Dienstag, 2. Juni, um 19.30 Uhr im Haus Tillmann, Richrather Straße 156. Es soll immer am ersten Dienstag im Monat zur selben Uhrzeit stattfinden. Anmeldungen und Informationen bei Katarina Kemper telefonisch unter 0159 - 01 00 07 67 und per Mail an hilden@katzenfreunde.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.