Mehr Sicherheit in der dunklen Jahreszeit

Anzeige
Eröffnet wurde die Informationsveranstaltung im Rathausfoyer durch Bürgermeisterin Birgit Alkenings (links), die selbst nicht zur „Einbrecherin“ werden wollte. Denis Herbertz (2.v.l.) von Herbertz Sicherheitstechnik demonstrierte wie Diebe üblicherweise vorgehen, Kriminalhauptkommisar Udo Wilke (2.v.r.) und ein interessierter Hildener haben ein wachsames Auge auf den Vorgang. Foto: Michael de Clerque
Am 25. Oktober wurden die Uhren von Sommer- auf Winterzeit umgestellt, sodass es nun bereits sehr früh dunkel wird. „Erfahrungsgemäß nehmen auch die Einbruchszahlen damit wieder zu“, weiß Kriminalhauptkommissar Udo Wilke.

Im Rahmen der landesweiten Aktionswoche „Riegel vor! Sicher ist sicherer.“ veranstalteten die Kreispolizeibehörde Mettmann und die Stadt Hilden deshalb eine Informationsveranstaltung rund um das Thema Diebstahlschutz.

Von 10 bis 18 Uhr konnten sich Bürger im Rathausfoyer über Sicherungsalternativen für das eigene Zuhause informieren. „Einbrecher steigen häufig dann ein, wenn die Bewohner ‚nur mal kurz weg‘ sind“, erklärte Wilke. „Gut gesicherte Türen und Fenster kosten den Täter Zeit. Mit jeder verstrichenen Sekunde steigt das Risiko, entdeckt zu werden.“

Neben einem Infostand der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle waren auch Handwerksbetriebe aus der Region vor Ort, zum Beispiel die Schreinerei Heidenreich aus Mettmann und das Sicherheitsfachgeschäft Herbertz aus Langenfeld. Beide rüsten Fenster und Türen mechanisch auf. Außerdem präsentiert sich das Hildender Unternehmen Kugler-Alarm. Alle drei Betriebe stehen auf der Errichterliste des Landeskriminalamts NRW.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.