Verengte und verstopfte Blutgefäße in den Beinen sind in der heutigen Sitzgesellschaft weit verbreitet.

Anzeige
Laut Deutscher Venen-Liga ist die Thrombose der Beinvenen längst zur Volkskrankheit geworden. Das Gefährliche daran: In vielen Fällen bleibt die Erkrankung lange unerkannt - bis sich die Blutgefäße vollständig verschließen, Schwellungen verursachen und eine Lungenembolie droht. Kommt es dazu, stehen die Überlebenschancen nicht gut. Eine kanadische Studie zeigt: Jeder Zehnte stirbt innerhalb eines Monats.

Mehr unter:
http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_652...

www.venenliga.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.