Waldbad: Schwimmerbecken ist gesperrt

Anzeige
Das betroffene Becken soll noch vor dem kommenden Wochenende wieder in Betrieb genommen werden, so die Stadtwerke Hilden. (Foto: WA-Archiv)
Hilden: Waldbad |

Während der Waldbadsaison kontrollieren die Schwimmmeister täglich die Wasserzähler aller Becken. Dabei stellten sie in der vergangenen Woche einen deutlich erhöhten Verbrauch am Schwimmerbecken fest.

"Wesentliche Leckage"

Nach intensiver Suche war klar, es besteht eine wesentliche Leckage am Rohrleitungssystem, bei der sofortiges Handeln notwendig wird. Um die Schadensstelle frei zu legen, muss der Wasserspiegel von 1,80 Meter auf einen halben Meter abgesenkt werden. Dadurch wird der Druck auf die Leckage verringert.

Ab Dienstag beginnen die eigentlichen Reparaturarbeiten. Im Anschluss muss das Becken wieder gefüllt werden, dies wird ebenfalls einige Zeit in Anspruch nehmen. Die Stadtwerke Hilden sind aber zuversichtlich, das Becken noch vor dem kommenden Wochenende wieder in Betrieb nehmen zu können, wenn alle Arbeiten und insbesondere die Materialbeschaffung, reibungslos ablaufen.

Reduzierter Eintrittspreis

Während der Reparatur findet das morgendliche Frühschwimmen von 6.30 bis 9 Uhr im Sportbereich des Hildorados statt. Da die Gäste im Waldbad das Schwimmerbecken nicht nutzen können, kommen die Stadtwerke Hilden den Besuchern bis zum Abschluss der Reparaturarbeiten mit einem reduzierten Eintrittsentgelt in Höhe von 2,50 Euro für alle entgegen. Während der Reparatur steht der Wärmetrakt nicht zur Verfügung und das Bad öffnet erst um 9 Uhr.

Die Stadtwerke Hilden bedauern sehr, das Waldbad bei dem schönen Wetter nicht im vollen Umfang zur Verfügung stellen zukönnen und werden alles Mögliche daran setzen, die Arbeiten so schnell wie möglich durchzuführen und abzuschließen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.