Ferienprogramm: Schlittschuhlaufen in Essen

Anzeige
Laut Reiseführer Marco Polo ist die Eislaufbahn in Essen der „wohl faszinierendsten Ort zum Schlittschuhlaufen bundesweit“. (Foto: Anja Schmitz / LK)

Der Jugendtreff am Weidenweg veranstaltet in Kooperation mit der Wilhelm-Busch-Schule (WBS) mehrere Aktivitäten in den Weihnachtsferien.

4. Januar: Modellbau

Für Kinder und Jugendliche vvon acht bis 16 Jahren gibt es am Mittwoch, 4. Januar, in der WBS an der Richrather Strasse die Möglichkeiten, ein Plastikmodell mit allen Finessen zu bauen. Farben, Kleber und Werkzeug werden gestellt. Auch ein paar kleine Modelle für Anfänger sind vorhanden. Die Veranstaltung findet in drei Blöcken, jeweils ab 8, 10 und 13 Uhr statt und dauert jeweils zwei Stunden. Die Teilnahme kostet fünf Euro.

5. Januar: Eislaufen

Am Donnerstag, 5. Januar, von 10 bis 15 Uhr, geht es für Kinder und Jugendliche von acht bis 16 Jahren zum Eislaufen nach Essen zum „wohl faszinierendsten Ort zum Schlittschuhlaufen bundesweit“ laut Reiseführer Marco Polo. In der Nähe der Eisbahn des Unesco-Welterbe Zollvereins gibt es außerdem ein gemütliches Winterdorf. Bei Regen findet die Veranstaltung im Lentpark in Köln statt. Abfahrt um 10 Uhr am Jugendtreff. Die Teilnahme kostet sieben Euro zuzüglich drei bis fünf Euro für den Schlittschuhverleih.

6. Januar: Bei Schnee Schlittenfahren

Wenn Schnee liegen sollte geht es für sechs- bis 18-Jährige am Freitag, 6. Januar, von 10 bis 15 Uhr zum Schlittenfahren nach Meinerzhagen im Sauerland. Es sollten eigene Schlitten mitgebracht werden. Die Teilnahme kostet fünf Euro.

6. Januar: Alternativ Nerfday

Wenn kein Schnee liegen sollte gibt es an diesem Tag einen Nerfday in der Turnhalle am Weidenweg für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16. Hier können die Teilnehmer von 10 bis 12 Uhr oder von 13 bis 15 Uhr in den Stützpunkt des anderen Teams eindringen und sich deren Flagge schnappen. Eigenes Nerfarsenal sollte mitgebracht werden, wer keine Nerf-Sachen besitzt kann sich im Vorfeld beim Jugendtreff melden. Da die Veranstaltung in der Turnhalle stattfindet müssen Sportsachen getragen werden. Die Teilnahme kostet drei Euro.

6. Januar: Kochstudio

Spanische Tapas gibt es am gleichen Tag im Jugendtreff von 10 bis 12 Uhr oder von 13 bis 15 Uhr im Kochstudio für 6- bis 14-Jährige. Tapas eignen sich prima für eine feierliche Abendgesellschaft, eine Party oder für ein lockeres
Treffen mit Freunden. Denn die spanischen Köstlichkeiten sind das perfekte Fingerfood. Sie lassen sich meist gut vorbereiten oder sind im Handumdrehen gezaubert und im Nu auf dem Tisch. Die Teilnahme kostet sechs Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.