Müngstener Brückenpark: Touristisches Ziel im Bergischen Land

Anzeige
Biergarten von Haus Müngsten - mit Panorama-Blick

Der 2006 eröffnete Brückenpark mit der weltberühmten Müngstener Brücke wurde zum touristischen Highlight - mit jährlich mehr als 300.000 Besucher.

Deutschlands höchste Eisenbahnbücke in Verbindung mit einer einzigartigen bergischen Landschaft, der ursprünglichen Wupper wo wieder Lachs und Flusskrebs angesiedelt haben , macht die Attraktivität des Parks aus.

Seit 2010 steht im Schatten der gewaltigen Bogenbrücke "Haus Müngsten" - Bistro, Café und Restaurant.

Das Haus Müngsten ist ein modernes und architektonisch interessantes Gebäude, mit einer Fassade aus rostigem Cortenstahl stellt es einen harmonischen Bezug zur Stahlkonstruktion der Müngstener Brücke dar. Große Glasfächen bieten dem Gast einen uneingeschränkten Blick auf die einzigartige Bergische Landschaft und der berühmten Eisenbahnbrücke.

Das Besondere an Haus Müngsten: Dazu erklärt der gelernte Hotelkaufmann und Geschäftsführer von Haus Müngsten, René Splitthoff: ,, Zwei Sachen sind das Besondere an Haus Müngsten, das erste ist das Konzept - es ist das integrative Arbeiten, Menschen mit Behinderung einzubinden. So etwas gibt es in der Gastronomie relativ selten weil es gerade am Gast sehr schwierig ist. Das zweite ist die Einmaligkeit - ein Fluss mit der höchsten Eisenbahnbrücke Deutschlands und mit dieser Perspektive."

Menschen mit und ohne Behinderung bilden im Haus Müngsten ein leistungstarkes Team und punkten bei den Gästen mit einer exellenten frischen Küche und freundlichem Service. Bergische Spezialitäten, Grillen mit Bier vom Fass, Bergisches Kaffetrinken sowie Sektempfänge und Tagungen - Alles ist möglich im Haus Müngsten.

Attraktion: Über die Wupper schweben

Unmittelbar hinter der Müngstener Brücke können die Besucher über die Wupper schweben - die einzigartige Schwebefähre macht es möglich. Auf zwei Seilen "schwebt" sie über den Fluss zum gegenüberliegenden Ufer. Angetrieben wird sie umweltfreundlich mit Muskelkraft, bis zu vier Fahrgäste packen mit an und bedienen die Wippe.

Dabei ist die Fähre vollkommen barrierefrei und bietet den Fahr-Gästen einen traumhaften Blick auf die bergische Landschaft und den Stahlkoloss.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.