Fechtzentrum Solingen - wurde neu gegründet

Anzeige
Archiv H. Nauen: NRW-Sportschule Solingen

Der neu gegründete Sportverein "Fechtzentrum Solingen e.V." startet ab 1. Juli 2016 als Einzelspartenverein und übernimmt die bisherige Rolle des WMTV Solingen, der sich jüngst aus dem Fechtsport zurückgezogen hat.

Daniel Certa, der Vorstandsvorsitzende der Vereins erläuterte die Funktionen und Zielsetzungen des neu gegründeten Fechtzentrums: ,,Im Mittelpunkt der Vereinsarbeit steht natürlich die Fortführung der erfolgreichen Arbeit von Athletinnen und Athleten mit ihren Trainern - die Leistungsträger/innen und ihre Trainer sind alle mit an Bord. Fechtsport "Made in Solingen" hat sich inzwischen in Deutschland und darüber hinaus einen guten Namen gemacht und die Klingenstadt hat sich als einer der Spitzenstandorte etabliert. An dieser Stelle knüpfen wir nahtlos an."

Udo Deppin, übernimmt die Finanzsteuerung des Vereins: ,,Ich bin froh, dass wir es gemeinsam in kurzer Zeit geschafft haben, für die Solinger Fechterinnen und Fechter sowie deren Trainer eine Perspektive zu bieten, weiterhin am Standort Solingen ihren geliebten Sport erfolgreich ausüben zu können."

Frank Herder, von der Firma Windmühlenmesser, zweiter Vorsitzender des Fechtzentrums und langjähriger Förderer des Fechtens in Solingen erklärt: ,,Als langjähriger Förderer des Fechtsports in Solingen war mir das Spannungsverhältnis zwischen Spitzen- und Breitensport bewusst und mir nach der Ankündigung des WMTV (die Kooperation in der bisherigen Form nicht fortzusetzen) klar, wir müssen etwas für unsere Sportlerinnen und Sportler machen. Daher war ich von Anfang an bei der Entstehung des Fechtzentrums dabei und habe mit voller Energie an diesen neuen Strukturen gearbeitet. Jetzt freue ich mich für die Sportler dass sie in Solingen ihren Spitzensport mit den erfolgreichen Trainern fortsetzen können."

Mit dem sportlichen Leiter des Vereins, Dirk Schiffler, Cheftrainer Oleksandr Tykhomyrow, Herrendegen-Trainer Raphael Steinberger und Säbel-Trainer Vitaliy Chernous steht das gesamte bisherige Trainer-Team zu Verfügung.

Die sportliche Arbeit wird dabei das gesamte Teilnehmer-Spektrum in den Disziplinen Degen und Säbel umfassen. Beginnend mit der Talentsichtung und Einstieg in Anfängergruppen werden die Sportler/innen durch die Grundausbildung bis zur Turnierreife geführt. Je nach Talent und Potenzial entscheidet sich dann für die Fechter/innen der Weg in den Leistungssport (Hochleistungstraining) oder den Breitensport (Fechten mit Fun-Faktor).

Alle Bundes- und Landeskaderfechter der bisherigen Fechtabteilung des WMTV werden in Solingen mit ihren bekannten Trainern weiter arbeiten.

Lisa-Marie Löhr, Degenfechterin: ,,Ich stand wie die anderen Fechter kurze Zeit vor der Entscheidung, Solingen zu verlassen und einen anderen Standort zu wählen. Nachdem unsere Trainer nun alle im Fechtzentrum ihre Arbeit fortsetzen, war es für uns überhaupt keine Frage hier in Solingen zu bleiben, weil wir die stärksten Trainer und tolle Trainingsmöglichkeiten haben."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.