Glücksfee von Fortuna: Jens Langeneke lost Ost-Cup aus

Anzeige
Jens Langeneke (l.) loste zusammen mit Initiator Michael Müller die Gruppen des Ost-Cups aus. (Foto: SV-Hilden-Ost)

Im Vereinsheim von Fortuna Düsseldorf fand vor Kurzem die Gruppenauslosung des achten "U15 ADAC young generation Ost-Cup“ des SV Hilden-Ost 1975 statt.

An dem überregionalen internationalen Turnier am 1. Juli 2017 nehmen hochkarätige C-Junioren-Mannschaften aus dem In- und Ausland teil. Zusammen mit Michael Müller, dem Initiator des Turniers führte der ehemalige Bundesligaspieler Jens Langeneke von Fortuna Düsseldorf die Gruppenauslosung durch.

Der 1. Vorsitzende des SV Hilden-Ost, Erwin Weber, unterstrich bei seiner Ansprache die hohe Bedeutung des "U15 ADAC young generation Ost-Cup“ für den Verein. Er dankte Jens Langeneke mit einem Präsent für seine Bereitschaft, als "Glücksfee" für die Auslosung zur Verfügung zu stehen und lud ihn zu dem Turnier persönlich ein.
Er wies außerdem darauf hin, dass der nun zum achten Mal jährlich stattfindende "U15 ADAC young generation Ost-Cup" nicht nur den guten Namen des SV Hilden-Ost stärke, sondern auch ein Aushängeschild für die Stadt Hilden sei.

Bürgermeisterin Birgit Alkenings wird daher als Schirmherrin des Turniers die Eröffnung und die Siegerehrung vornehmen.

Diese Entwicklung und Etablierung des Turniers sei unter anderem auch ein Verdienst des Initiator des Ost-Cup, Michael Müller und seiner Familie, die mit hohem Engagement den "U15 ADAC young generation OST-CUP" seit Jahren unterstützen. Ein Beleg für die gute Etablierung des Turniers sei auch die selbständige Nachfrage von überregional und international spielenden, höherklassigen Vereinen, bezüglich einer Teilnahme. Auch für den Titelverteidiger, den Wuppertaler SV, war es selbstverständlich erneut teilzunehmen, um den 2015 und 2016 gewonnenen Wanderpokal erneut zu verteidigen.

Diesmal ohne Team des SV Hilden-Ost

Der SV Hilden-Ost bedauert, dass erstmals kein eigenes U-15 Team am Turnier teilnimmt, hofft aber, im Jahr 2018 wieder ein konkurrenzfähiges Hildener Team stellen zu können.

"respect" und "Gesicht Zeigen!"

Die dauerhafte Einbindung des Turniers, in die Aktion "respect" des Westdeutschen Fußball und Leichtathletik Verbands und auch in die Kampagne "Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland" zeigt das hohe gesellschaftliche Engagement des SV Hilden-Ost. Die neben Michael Müller anwesenden Verantwortlichen des Vereins, Heinz Müller, der als Koordinator des Turniers eintritt, und Erwin Weber verfolgten anschließend gemeinsam gespannt die Auslosung, bei der Jens Langeneke ein gutes Händchen zeigte.

Ergebnis der Auslosung

In der Gruppe A des Turniers spielen der FC Rheinsüd Köln, der FC Kerkrade-West, die Sportfreunde Troisdorf und der VV Helden um den Einzug in die KO-Runde, während in der Gruppe B der Bonner SC, die SpVg Hagen, die SG Coesfeld und der Titelverteidiger, der Wuppertaler SV aufeinandertreffen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.