Herbstfest des FSV Mädchenpower: Wer trödelt mit?

Anzeige
Michelle Schmidt vom Erikaweg freut sich schon gemeinsam mit Bewohnern des Heims und den Mädels und Verantwortlichen vom FSV Mädchenpower auf das Event. (Foto: Privat)
Hilden: Bezirkssportanlage am Bandsbusch |

Beim neuen Event vom Mädchen-und Frauenfußballverein FSV Mädchenpower auf der Bezirkssportanlage am Bandsbusch geht es am Dienstag, 3. Oktober, ab 10 Uhr los sich auf der großzügigen Sportanlage vielfältig zu vergnügen. Seit 2015 ist diese Veranstaltung stetig gewachsen und bietet den Besuchern zahlreiche Möglichkeiten den Tag sportlich und kulturell zu genießen.

Anmelden zum Trödelmarkt

Zum ersten Mal können sich Interessierte melden, um von 10 bis 13 Uhr am Trödelmarkt teilzunehmen. Die Standgebühr ist eine Kuchenspende sowie 5 Euro pro Standfläche. Das Geld geht zu 100 Prozent an die Organisation Herzlauf Hilden. Weitere Spendenaktionen werden über den Tag organisiert, wie eine amerikanische Versteigerung mit tollen Preisen.

Frei nach dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“ bietet der FSV somit allen die Möglichkeit neben einem guten Trödelerfolg auch gleichzeitig etwas für den guten Zweck zu leisten. Nähere Einzelheiten stehen auf der Homepage des Herbstfests des Vereins

Seniorenheim-Bewohner eingeladen

Ganz besonders möchte der FSV auf das weitere soziale Engagement des Vereins hinweisen, indem Bewohner aus den Seniorenheimen der Stadt ins Seniorencafé auf dem Herbstfest eingeladen werden, um dort kostenfrei bei Kaffee und Kuchen mittendrin zwischen Jung und Alt dabei zu sein. Natürlich sind alle Senioren aufgerufen mit den vielen anderen Familien ein gemeinsames generationenübergreifendes Fest zu feiern.

Durch das abwechslungsreiche Bühnenprogramm, den Spielen Anno Dazumal sowie vielen weiteren Highlights wird der Tag ein Erlebnis für Jeden.

Und wer das fast schon kultgewordene Bobbycar Rennen der Erwachsenen bis jetzt verpasst hat, der sollte spätestens dieses Jahr den Besuch auf der Bezirkssportanlage Am Bandsbusch am Dienstag, 3. Oktober, fest einplanen. Der älteste Teilnehmer, der den goldenen Bobbycar-Pokal erringen wollte, war sage und schreibe 82 Jahre und fuhr unter tosendem Applaus ins Ziel ein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.