Hilden Flames am Pfingstwochenende in Hessen

Anzeige
  Am Pfingstwochenende sind die Nachwuchsteams der Hilden Flames (Hildener AT) nach Assenheim eingeladen worden. Die Idee mit allen Teams ein Wochenende zu gestalten, stieß auf große Befürwortung seitens der Kinder und der Eltern. Also ran an die Organisation. Innerhalb kurzer Zeit waren die Teams der Junioren, der Jugend, der Schüler und der Bambinis vollständig. Da das Turnier an zwei Tagen stattfinden sollte, musste eine Übernachtungsmöglichkeit gefunden werden. Hier möchte ich Herrn Timo Hartmann vom Florstädter Hof in Florstadt für die Unterstützung danken. Am Samstag hieß es dann 8:00 Uhr treffen und los nach Assenheim.

Am Samstag spielen die Schüler (U13) und die Junioren (U19) Leider konnten die Assenheimer für die Altersklasse Schüler keine Mannschaften für das Turnier gewinnen, so dass wir kurzer Hand ein Freundschaftsspiel mit Hin- und Rückspiel vereinbart haben. Bei den Junioren sagten die Bockumer Bulldogs kurzfristig ab, so dass auch hier zwei Testspiele an diesem Tag vereinbart wurden. Ein guter Test für unsere Trainer um die Team der Schüler und Junioren zu stabilisieren und verschieden Aufstellungsoptionen zu testen.
Alle Spiele sind mit knappen Ergebnissen zu Ende gegangen, da auf beiden Seiten ein gleichwertiges Niveau zu finden war. Unsere Junioren haben das erste Spiel mit 2:2 unentschieden beendet und das zweite Spiel mit 1:2 verloren. Assenheim hatte hier die Nase vorn. Schön war auch zu sehen, das Hildener und Assenheimer Spieler nach dem Spiel rumflaxten und sich lächelnd abklatschten. Unsere Schüler verloren das erste Spiel knapp mit 1:2, steigerten sich aber deutlich im zweiten Spiel. Nach der ersten Hälfe des zweiten Spiels stand es 3:3 gegen uns. Unsere Schüler zeigten jetzt zu was sie fähig waren und schossen innerhalb von 7 min 4 Tore. Endstand war somit 4:3. Die Einheit "Hilden Flames" unterstützen unsere Teams während des Spiels lautstark.

Nach den Spielen machten sich alle auf zu den Unterkünften. Die Eltern haben für alle Hildener einen Grillplatz in unmittelbarer Nähe zum „Bambini-Hotel“ organisiert. Gegen 19:00 Uhr trafen sich alle Kinder, Jugendlichen und Eltern zum Grillen. Das Wetter war einfach grandios. Die Sonne schien und es war warm. Während der Grill angezündert wurde, amüsierten sich unsere kleinen und großen Kinder auf dem Spielplatz bzw. auf dem Bolzplatz. Ein schöner Abend, wo sich endlich mal alle Eltern kennenlernen konnten und nette, interessante und lustige Gespräche zustande kamen. Ein netter Abend, den wir gerne wiederholen möchten.

Am Sonntag gab es um 8:00 Uhr ein ausgiebiges Frühstück und schon ging es ab in die Halle. Unsere Bambinis hatten den Gastgeber Assenheim und Deggendorf Pflanz aus Bayern als Gegner. Die Jugend trat gegen Assenheim und die Crash Eagles Kaarst an. Wieder gab es für lautstarke Unterstützung für unsere Hildener Teams. Ob Bambini oder Jugend, jede Aktion wurde bejubelt. Eine schöne Atomsphäre in der Halle. Unsere Little Flames konnten jedes Spiel für sich endscheiden, wobei vom Trainer das Passspiel priorisiert wurde und von Spiel zu Spiel besser wurde.
Unsere Jugend musste hier etwas mehr kämpfen. Die 3. Reihe wurde hier regelmäßig in das Spiel eingebunden, so dass unsere neuen Jugendspieler die Möglichkeit hatten sich zu präsentieren und ihr Erlerntes zu zeigen. Dieses wurde auch von den Spielern umgesetzt. Nicht schön waren die Situationen in den letzten zwei Minuten des Halbfinales gegen Assenheim, so dass Sich unser Jugendtrainer entschied, das Endspiel gegen Kaarst nicht mehr anzutreten. Die Entscheidung wurde von Kaarst verständnisvoll angenommen. Somit ging das Turnier mit der Siegerehrung der Bambinis zu Ende.

Insgesamt ein gelungenes Wochenende, welches die einzelnen Teams der Hildener noch mehr zusammengeschweißt hat und sich Kinder, Jugendliche und Eltern aller Teams kennengelernt haben.

Fazit: Eine tolle Truppe die Hilden Flames!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.