Lautstark angefeuert - FSV beim Spiel der Damen-Nationalelf

Anzeige
Der FSV Mädchenpower Hilden feuerte die Deutsche Frauennationalmannschaft
beim EM-Vorbereitungsspiel gegen Schottland an. Mit dabei im Stadion an der
Hafenstraße in Essen gut 60 Hildener Spielerinnen, Trainer und Eltern. Der FSV Hilden hatte zu seiner ersten Vereinsfahrt geladen. Mit dem Bus ging es
von Hilden nach Essen. Bereits hier wurden von den Spielerinnen Hymnen, Humbas und Schlachtengesänge geübt. Mit 42 Papptafeln grüßten die Mädchen auch die Vereinsbotschafterin Alexandra Popp, die verletzungsbedingt nicht am
Spiel teilnehmen konnte. Mit lautstarken Gesängen wurde die Stimmung im Stadion
angeheizt. Es gelang der Gruppe sogar die berühmte Laola-Welle im Stadion zu starten. Nach dem Spiel, das 3:0 für Deutschland endete, gelang es den FSVlern auch noch Simone Laudehr in die Kurve zu locken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.