Linus-Fynn Manert "meistert" Wuppertal

Anzeige
100m Schmetterling in 1.10,23 ist eine Spitzenleistung, nicht nur für 13-Jährige.
 
Canadier, mit dem Stechpaddel durch den Stangenwald.

Hildener Sportler wird Stadtmeister in der Schwimmerhochburg

Zum Abschluss der Wettkampfsaison 2016 zeigte sich der 13-Jährige nochmal in Topform und dominierte seinen Jahrgang, beim jährlichen Fünfkampf um den Stadtmeistertitel der Schwimmsport-Metropole Wuppertal. Mit sehr guten Zeiten schwamm Fynn über 50m Freistil,(29,86sec.), 50m Brust(41,91sec.), 50m Schmetterling(32,47sec.), 50m Rücken(32,71sec) und 25m Delfin-Beine (Beckenlänge tauchen, ohne Armbewegung)(16,55sec.) allen davon und sicherte sich den Stadtmeistertitel mit mehr als fünf Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Der 2016, sechsfache Verbands-und Verbandsvizemeister hat die Startberechtigung in der Nachbarstadt, durch seine Zugehörigkeit zur SG-Bayer am Landesleistungsstützpunkt Wuppertal. In diesem Jahr startete der Hildener bei sechs Wettkämpfen und belegte 15 erste und 9 zweite Plätze. Zu seinen besten diesjährigen Resultaten im Schwimmsport gehören auch, sehr gute Ergebnisse bei den NRW-Landesmeisterschaften in Dortmund, hier verpasste Linus-Fynn gleich zweimal den Sprung aufs Treppchen und wurde denkbar knapp Vierter. Ein weiterer Höhepunkt war das Erreichen der Landesfinale im Kampf um die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend.

Spitzenergebnisse auch im Kanuslalom

Bereits im Herbst 2015 wechselte der junge Schüler vom Kanu Club Hilden zum Kanu-Slalomteam Rhein-Ruhr.
Nach seinen Top Ergebnissen im letzten Jahr, wurde Fynn schon im September 2015 vom Landeskanuverband in die Talentfördergruppe und somit in den Landeskader NRW berufen.
Seit diesem Jahr startete er nun unter KST-Flagge,als Jungjahrgang bei den A- Schülern, in allen Bootsklassen.
Schon beim ersten Rennen des Jahres, in Bergheim, setzte Fynn eine erste Duftmarke und betrat gleich 5 x das Siegerpodest ( 1x Erster, 3 x Zweiter und 1 x Dritter).
Kurze Zeit später ging es dann zu den Westdeutschen Meisterschaften nach Schwerte.
Da bereits bei diesem Wettkampf die Qualifikanten für die Deutschen Meisterschaften ermittelt wurden, war ein gutes Ergebnis hier gleich doppelt wichtig.
Gleich im ersten Kanadierlauf verletzte sich Fynn an der Schulter, fuhr aber dennoch auf den zweiten Rang. (Westdeutscher Vizemeister)
Nach vorläufiger medizinischer Behandlung ging es dann auch im Kajak um die Qualifikation .
Bei diesem Lauf zeigte er dann nicht nur sein Können, sondern auch einen unglaublichen Kampfgeist.
Unter Schmerzen ging es auf den Kurs und nach einer fehlerfreien und schnellen Fahrt fehlten am Ende nur 0,44 sec. bis auf´s Treppchen.
Nachdem, mit Platz 4 die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften feststand, verzichtete Fynn auf die jeweils zweiten Läufe und alle weiteren Starts an diesem Wochenende.
Eine besondere Herausforderung für alle Jungjahrgänge sind jedes Jahr die Deutschen Meisterschaften.
Aber auch in Neheim zeigte der Hildener, dass auch national mit ihm zu rechnen ist.
Im Kajakrennen platzierte sich Fynn gleich im ersten Rennen auf Platz, 7 unter den 52 qualifizierten deutschen Startern.
Sofort danach ging es in der C 2 Mannschaft direkt auf Platz 2 und somit zum Deutschen Vizemeistertitel .
Auch im Kanadier erreichte Fynn entspannt das Finale und paddelte auf einen hervorragenden 6.Rang.
Im Rahmen des Europacups der Junioren war der talentierte Nachwuchssportler, in diesem Jahr, erstmals teilnahmeberechtigt und somit ging es auf große Reise zum ersten internationalen Vergleich. Nach sehr guten Leistungen bei den Rennen in Bratislava, Budweis und Augsburg, erzielte der Hildener, mit Platz 20 unter fast 200 Startern, die dritt beste deutsche Leistung in diesem Wettbewerb.
Mit 9 ersten-11 zweiten-und 2 dritten Plätzen stand Fynn in diesem Jahr ganze 22 Mal auf dem Siegerpodest und ist natürlich auch im nächsten Jahr wieder für beide Bootsklassen in den NRW-Landeskader berufen worden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.