So schön war der vierte Herzlauf

Anzeige
(Foto: Michael de Clerque)

Klirrend kalt war es am frühen Morgen. Und dicker Nebel lag auf Straßen und Feldern. Trotzdem standen die ersten Helfer und Organisatoren schon morgens früh um 6 Uhr auf dem Gelände am TC Stadtwald Hilden, um letzte Vorbereitungen für den vierten Hildener Herzlauf zu treffen.

Der Nebel verzog sich, langsam stiegen auch die Temperaturen. Pünktlich um 10 Uhr starteten gestern die Bambini und eröffneten so den Herzlauf. Es folgten der Inklusionslauf, Halbmarathon, 5 km Lauf und 5 km Walk sowie der 10 km Lauf, an dem unter anderem Bürgermeisterin Birgit Alkenings und die Feuerwehr Hilden teilnahmen.

Ein buntes Rahmenprogramm gehört traditionell zum Herzlauf dazu. Diesmal waren auf der Bühne unter anderem Max Weyers, Aytug Gün und Simon Krebs anzutreffen. Die Moderation auf der Bühne übernahm Käthe Köstlich, an der Strecke André Scheidt.

Die Erlöse aus dem Lauf gehen zu 50 Prozent an das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland. Je 20 Prozent sind für den Abenteuerspielplatz Hilden und das Friedensdorf International bestimmt, die verbleibenden zehn Prozent gehen an Einrichtungen aus Hilden und das Umland.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.