SpVg Hagen holt den U15 ADAC young generation SV Ost-Cup

Anzeige
Die Zuschauer sahen viele hochklassige Spiele. Auf dem Foto zu sehen: Wuppertaler SV gegen SG Coesfeld 06 (Foto: Michael de Clerque)
 
Die SpvG Hagen konnte sich am Ende über den Turniersieg freuen. (Foto: Privat)

Zum achten Mal traten beim internationalen U15 ADAC young generation SV Ost-Cup in höheren Ligen spielende U15-Juniorenmannschaften an, um den Wanderpokal des SV Hilden-Ost zu gewinnen.

Die zahlreich erschienen Zuschauer sahen acht Mannschaften, die beste Werbung für den Jugendfußball betrieben. Die SpVg Hagen 1911 gewann am Ende das U-15-Turnier "ADAC Young Generation SV Ost-Cup". Sie lösten damit den Titelverteidiger Wuppertaler SV ab, der dieses Mal den fünften Platz belegte. Neben dem Wanderpokal sicherten sich die Hagener damit auch die 250 Euro Siegprämie.

Vorjahressieger vergisst Pokal

Leider konnte der Wanderpokal der SpvG Hagen bei der Siegerehrung nicht überreicht werden, da der Wuppertaler SV diesen nicht mitgebracht hatte. Der Trainer vom Wuppertaler SV bemühte sich intensiv, den Pokal doch noch rechtzeitig vor der Siegerehrung dem Veranstalter zu übergeben zu können. Er bedauerte sehr, dass es ihm nicht gelang. Der SV Hilden-Ost wird daher nach Erhalt des Wanderpokals durch den Wuppertaler SV diesen nachträglich der SpVg Hagen übergeben.

Hohes Niveau

Das hohe Niveau und die Leistungsdichte aller Mannschaften zeigte sich vor allem in den Platzierungsspielen, die alle sehr eng ausfielen.
Sowohl das erste Halbfinale als auch das Spiel um Platz drei und das Finale wurden erst durch Elfmeterschießen entschieden. Auch das zweite Halbfinale, das der FC Rheinsüd Köln gegen den Bonner SC gewann, stand kurz davor. Erst in der vorletzten Minute fiel das Siegtor zum 1:0 für den FC Rheinsüd Köln.

Das Endspiel zwischen der SpVg Hagen und dem FC Rheinsüd Köln begeisterte die Zuschauer ebenso wie die vorausgegangenen Spiele. "Das waren heute alles hochklassige Spiele mit hoher Dramatik, die richtig Spaß gemacht haben", stellten Hildens beeindruckter Vereinsvorsitzender Erwin Weber und der Fußball-Abteilungsleiter Stefan Monreal fest, die von der Qualität aller Spiele insgesamt sehr angetan waren und sich auch das Finale gemeinsam mit der Bürgermeisterin Birgit Alkenings und dem ADAC-Vertreter Rodriguez Hahn anschauten. In einem hochdramatischen Endspiel setzte sich die SpVg Hagen letztendlich mit 4:3 im Elfmeterschießen gegen den FC Rheinsüd Köln durch.

Wichtiges Standbein

Bürgermeisterin Birgit Alkenings, die als Schirmherrin neben der Siegerehrung auch die Turniereröffnung vornahm, hob in ihrer Ansprache die Bedeutung des Turniers hervor und bezeichnete die hochkarätige Veranstaltung des SV Hilden-Ost als ein wichtiges Standbein in der Hildener Sportszene.

Fußball-Abteilungsleiter Stefan Monreal betonte, dass der achte U15-ADAC young generation Ost-Cup wieder in die WFLV-Kampagne "respect - Fußballer für Toleranz und gegenseitige Achtung, gegen Rassismus, Gewalt und Unfairness" und in die Kampagne “Sport und Politik verein(t) gegen Rechtsextremismus!!!" mit dem Slogan “Bunt statt Rechts“ des Bundesministerium des Inneren sowie in die neue Kampagne "Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland" eingebunden sei. Es sei dem Verein ein wichtiges Anliegen, in unserer Gesellschaft solche Zeichen zu setzen.

Dieses bestätigte auch Birgit Alkenings in ihrer Ansprache und lobte, wie auch der Vertreter des ADAC, Rodriguez Hahn, das Engagement des Vereins in diesen Fragen.
Beide führten gemeinsam mit den Verantwortlichen des SV Hilden-Ost die Siegerehrung durch. Alle teilnehmenden Mannschaften erhielten Pokale und die ersten vier Teams zudem Prämien für ihre Platzierungen. Des weiteren erhielten alle Mannschaft Sachpräsente für ihre Spieler.

Platzierungen

1. SpVg Hagen, 2. FC Rheinsüd Köln 2010, 3. Bonner SC 01/04, 4. Sportfreunde Troisdorf 05, 5. Wuppertaler SV, 6. VV Helden -NL-, 7. SG Coesfeld 06, 8. FC Kerkrade-West - NL-.

Des Weiteren wurden bei der Siegerehrung der beste Spieler, der beste Torwart und die fairste Mannschaft mit Sonderpokalen ausgezeichnet:
Bester Spieler: Niklas Knöedel (FC Rheinsüd Köln 2010)
Bester Torwart: Silas Ostrzinski (SpVg Hagen 1911)
Fairstes Team (Fairplay-Pokal): VV Helden -NL-

Regionales U14 Turnier

Der SV Hilden-Ost bedauerte sehr, dass erstmals kein eigenes U15 Team am “ U15 ADAC young generation Ost-Cup 2017" teilnahm. Hintergrund ist, dass es nur einen sehr jungen U14-Jahrgang gibt, den man sportlich nicht überfordern wollte. Für die eigene U14 fand daher, am nächsten Tag ein kleines regionales U14 Turnier mit leistungsgleichen Gegnern statt.

Hier gab es folgende Platzierungen:
1. VFB Solingen, 2. SV Hilden-Nord, 3.Post SV Düsseldorf, 4.SC Unterbach, 5. SV Hilden-Ost
2018 wird aber auf jeden Fall wieder ein leistungsfähiges U15- Team des SV Hilden-Ost am eigenem "U15-ADAC Young generation Ost-Cup" am Start sein und die starke Konkurrenz aus höheren Ligen herausfordern. Auch in diesem Jahr waren alle am "U15-ADAC Young generation SV Ost-Cup" teilnehmenden Mannschaften von der Organisation des Turniers so begeistert, dass sie wiederkommen wollen.

Der VV Helden aus den Niederlanden, der Sechster wurde, lud zudem den SV Hilden -Ost zu ihrem eigenem Turnierwochenende im Juni 2018 ein.

Der SV Hilden-Ost ist schon in den Planungen für den “U15 ADAC young generation Ost-Cup 2018". Auf die Bekanntgabe des Teilnehmerfeldes darf heute schon gespannt gewartet werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.