Training per Licht: Ballers' Paradise freut sich über neues Sportgerät

Anzeige
Schnell zum Licht: Louis (l.) und Tom, beide 12 Jahre, trainieren mit dem neuen System "Fitlight". (Foto: Michael de Clerque)

12 runde Scheiben, kaum Unterteller-groß, ruhen auf Pilonen und blinken abwechselnd. Wird die blinkende Scheibe berührt oder in geringem Abstand über sie gewischt, erlischt das Licht. Die nächste Scheibe blinkt. Gesteuert wird das digitale Trainingssystem "Fitlight" per Touchpad. Seit wenigen Tagen trainieren Kinder und Jugendliche von Ballers' Paradise mit dem neuen System - das auch an andere Einrichtungen und Vereine verliehen werden kann.

"Bleib tief!", "abwechselnd!", "Kopf hoch!" - Bastian Kluth, Trainer und sportlicher Leiter, gibt Anweisungen für die Kinder, die dribbelnd zu den Lichtern hechten. Gemeinsam mit Athletiktrainer Hakim Hafidh, ebenfalls von Ballers' Paradise, beobachtet er den Einsatz von "Fitlight".

Licht als Trainingsanreiz

"Kinder und Jugendliche sprechen stark auf die Lichtreize an. Dabei merken sie kaum, wie anstrengend das Training eigentlich ist. Ein weiterer großer Vorteil des neuen Systems: Mit Fitlight können wir das Trainingslevel und die zu trainierenden Bewegungen ganz individuell festlegen", sagt Bastian Kluth.

Wenig später "kleben" die Lichter an der Hallenwand, jetzt gilt es, sich schnell zum Licht zu strecken. Über einen Trainer hat das Team von Ballers' Paradise Fitlight kennengelernt, wichtig sind den Sportlern die mobilen Einsatzmöglichkeiten. "Updates sorgen für immer neue Trainingsmöglichkeiten. Ende Mai gibt es eine Schulung fürs Team", so Bastian Kluth.
Circa 4200 Euro kostete die Neuanschaffung. Die Sport- und Kulturstiftung unterstützte Ballers' Paradise mit 2000 Euro, zudem gab es eine Förderung über die Sportpauschale NRW, so dass die Basketballer rund 1300 Euro finanzieren mussten.

"Eine gute Sache"

"Wir waren uns alle schnell einig: Das ist eine gute Sache", unterstreicht Claudia Lezbor vom Sportamt Hilden. "Schnelle Richtungswechsel können ebenso trainiert werden wie die Aufmerksamkeit" - auch Bürgermeisterin Birgit Alkenings ist von der Anschaffung überzeugt.
Ballers' Paradise bietet Einrichtungen und Vereinen an, das Gerät auszuleihen. Zum Beispiel dem TUS Hilden. "Gerne können sich beispielsweise auch Leichtathlethik- oder Boxvereine bei uns melden, genauso wie Schulen", sagt Bastian Kluth.

Training:
- Das neue Fitlight kommt teilweise beim Samstagstraining von Ballers' Paradise zum Einsatz: Samstags von 11-13 Uhr in der Stadtwerke Hilden Arena, Grünstraße 4. Interessierte sind willkommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.