TSC Hilden - Damen 50 gegen GW Kray - leider verloren

Anzeige
Die Mannschaft der Damen 50
Hilden: Tennis Sport Club | Auch die Damen 50 bestritten nach dem Aufstieg in die 2. Verbandsliga ihr erstes Heim-Medenspiel, das sie leider unglücklich mit 4:5 verloren. Wie ausgeglichen das Spiel war, zeigten auch die Sätze (10:10) und das Spieleverhältnis (86:73). Nach den Einzeln, wovon das 3. Einzel von Annerose Behrens 6:7/6:3/6:10 und 5. Einzel von Christa Reinders 2:6/6:0/5:10 im Matchtiebreak leider zu Gunsten des Gegners entschieden wurden stand es 2:4 aus Sicht des TSC. Das erste Einzel von Karin Sixter-Pilz und zweite Einzel von Karin Horn konnten mit 6:2/6:4 und 6:3/6:3 gewonnen werden, während das 4. Einzel von Hannelore Baur und 6. Einzel von Ilona Wieden zwar sehr umkämpft waren aber leider verloren gingen.

Damit stand das Team um Mannschaftsführerin Karin Horn vor der Aufgabe, alle 3 Doppel gewinnen zu müssen, um einen Sieg zu erringen. Das 2. Doppel mit Ingrid Wetter-Kernder und Christa Reinders und 3. Doppel mit Hannelore und Ilona konnten mit einem klaren Ergebnis beendet werden, 6:2/6:2 und 6:0/6:1 für den TSC Hilden. Das 1. Doppel mit Karin Sixter-Pilz und Annerose war dann besonders spannend und ging entsprechend knapp aus 5:7/5:7. So hat leider das Quäntchen Glück zum Sieg gefehlt.

Einhellige Meinung im Team war, dass der Auftakt gelungen war und die Mannschaft durchaus auch in der Klasse der Verbandsliga mitspielen kann. Und vor allem: es hat Spaß gemacht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.