Verborgene Talente entdecken

Anzeige
Sportarten ausprobiert: Die Schüler waren von den vielen Möglichkeiten begeistert. (Foto: Privat)

Seit 2014 ist Hilden eine von insgesamt 33 KommSport-Kommunen in NRW. Dank der Landesinitiative konnten im letzten halben Jahr 30 Nachwuchstalente mindestens sieben Sportarten ausprobieren: von Inline-Hockey über Handball und Kanufahren bis zu Triathlon.

Für die Teilnahme hatten sie sich zuvor beim jährlichen Fitness-Test „Check“ qualifiziert. Vergangenen Freitag haben die Dritt- und Fünftklässler mit einem gemeinsamen Eis eine abwechslungsreiche und aufregende Zeit ausklingen lassen.

Pro Disziplin standen für die Schülerinnen und Schüler drei Trainingseinheiten und ein Feedback-Gespräch auf dem Programm. „So konnte unser Sohn Sportarten kennenlernen, die er sonst kaum in Erwägung gezogen hätte“, freut sich Dunja Weber-Runowski. „Einige verborgene Talente haben uns überrascht.“ Die Mutter ist sowohl mit der Auswahl der Sportarten als auch mit der „liebevollen, geduldigen und verständnisvollen Betreuung“ sehr zufrieden.

Für Teilnahme bewerben

Nach den Sommerferien soll die Talentförderung in die zweite Runde gehen. „Für Hildener Sportvereine ist das eine einmalige Chance ihr Angebot dem Sportnachwuchs vorzustellen“, erklärt Claudia Ledzbor vom städtischen Sportbüro. Vereine, die bei der Programmplanung berücksichtigt werden möchten, können sich ab sofort bewerben: claudia.ledzbor@hilden.de, 02103 72-544.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.