Hilden: Lions-Adventskalender hilft Kindern

Anzeige
24 Türchen für den guten Zweck: Die Hildener Lions – auf dem Foto sind Präsident Rolf Schnatenberg, Pressereferent Ralf Kraemer und Wolf-Ekkehart Uckermann, Vorsitzender des Hilfswerks (v.l.) – bieten auch in diesem Jahr wieder einen Adventkalender an. Tag für Tag gibt es wertvolle Preise zu gewinnen. (Foto: Michael de Clerque)

4.000 Adventskalender legen die Hildener Lions in diesem Jahr auf. Rund 360 wertvolle Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von mehr als 19.000 Euro warten auf die Gewinner.

Wer einen Kalender erwirbt, unterstützt gleichzeitig die Arbeit der Lions: Der Verkaufserlös kommt zwei Projekten für Kinder zu Gute. „Wir hoffen, dass wir den Kalender gut verkaufen“, sagt Wolf-Ekkehart Uckermann, Vorsitzender des Lions Hilfswerk Hilden.

Rund 100 Geschäftsleute, Handwerker und Privatpersonen haben im Vorfeld verschiedenste Preise für den Kalender zur Verfügung gestellt. Am 6. Dezember gibt es beispielsweise einen Fernseher zu gewinnen, an Heiligabend winken 1.000 Euro in bar.

Und so funktioniert der Adventskalender: Jeder Kalender hat eine individuelle Nummer. Ab dem 1. Dezember veröffentlichen die Lions täglich auf ihrer Homepage, welche Nummer gewonnen hat (www.lions-hilden.de).

Mit dem Kauf eines Kalenders wird gleichzeitig die Arbeit des „Friedensdorf International“ in Oberhausen und das Hildener „JeKi“-Projekt unterstützt.
Mehrere hundert kranke und verletzte Kinder, die in ihren Heimatländern kriegs- und krisenbedingt nicht behandelt werden können, bekommen im Friedensdorf jährlich eine Chance, zu überleben.

"Verlässliche, nachhaltige Hilfe"


„Die Lions helfen massiv dabei, dass die Arbeit des Friedensdorfs bekannt wird. Sie sorgen für verlässliche, nachhaltige Hilfe – das ist genau das, was wir brauchen“, sagt Wolfgang Mertens, stellvertretender Leiter des Friedensdorfs. „Jeder gespendete Euro ist eine Anschubfinanzierung für ein gesundes Leben für ein Kind.“ Nach abgeschlossener Behandlung kehren die Kinder zu ihren Familien zurück.

Ebenfalls über den Kalenderverkauf unterstützt wird „JeKi - Jedem Kind ein Instrument“. Musikschule und Grundschulen sorgen gemeinsam dafür, dass alle Grundschüler der Itterstadt die Möglichkeit bekommen, ein Instrument zu lernen. „Es ist toll, Kindern Musik nahebringen zu können, die sonst den Weg in die Musikschule nie gefunden hätten“, sagt Musikschulleiterin Eva Dämmer.
Beim gemeinsamen Musizieren lernen die Kinder gleichzeitig Disziplin, ihr Selbstvertrauen wird gestärkt. Aktuell machen rund 860 Schüler bei JeKi mit, unterrichtet werden sie an insgesamt zehn Standorten von 29 Musikschullehrern.

„Gerade bei den Instrumenten sind wir auf Spenden angewiesen“, sagt Dämmer. Denn die Landesmittel, mit denen JeKi ebenfalls gefördert wird, dürften nicht für Sachspenden verwendet werden.


Adventskalender wird ab 20. Oktober verkauft


Der diesjährige Lions-Adventskalender wird ab Montag, 20. Oktober, für 6 Euro pro Stück verkauft. Verkaufsstellen sind: Ticketzentrale Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3; Modehaus von Gehlen, Mittelstraße 43; Praxis Dr. Lange, Richrather Straße 86; Praxis Dr. K. Hesse Rathauscenter, Mittelstraße 36-38; Praxis Dr. P. Zylla, Heiligenstraße 90; Saturn im Itter-Karee; Lotto-Toto in Breidohrs Frischecenter, Walder Straße 99; HAT fit, Am Holterhöfchen 22 – 24; Seniorenzentrum „Stadt Hilden“, Erikaweg 9; Curanum Seniorenstift Hilden, Hofstraße 3; Blumenhaus Fichtner, Mittelstraße 111 sowie Musikschule, Gerresheimer Straße 20.

Darüber hinaus verkaufen die Lions den Kalender auf dem Itter-Fest, das von Freitag, 24. Oktober, bis Montag, 27. Oktober in der City stattfindet.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.