Martina Taubenheim ist Schützenkönigin

Anzeige
Applaus für die neue Königin: Oben von links nach rechts: Michael Taubenheim, Wolfgang Lieth, Andrea Thom und Daniela Roßkothen; unten von links nach rechts: Sabine Tutaß, Karl- Ludwig Breuer, Martina Taubenheim und Lea Breuer.

Beim Schützenkönigs- und Bürgerkönigsschießen der St. Seb. Schützenbruderschaft Hilden errang der Ehrenbrudermeister Harold Bieske nach dem 454. Schuss, mit dem er den Rumpf des Königsvogels abgeschossen hatte, den zusätzlichen Titel Klotzkönig.

Ingrid Löwenstein aus Norddeutschland, die jedes Jahr zu den Schützen als Gast zum Schützenfest kommt, gelang dies auf der Bürgerseite nach dem 111. Schuss. Sie wurde damit zu ihrer Überraschung Bürgerkönigin.

Danach erfolgte ein bestimmtes Auswahlverfahren, um den diesjährigen Schützenkönig zu ermitteln. Diesmal errang eine Frau den Titel: Martina Taubenheim zögerte nicht lange, ihren Ehemann Michael zum Prinzgemahl zu ernennen. Nun folgt für die beiden eine aufregende Zeit mit vielen Terminen und Festen, bei denen sie die Sebastianus-Schützenbruderschaft und die Stadt Hilden repräsentieren.

Dabei werden sie von den beiden Adjutantinnen Daniela Roßkothen und Andrea Thom unterstützt, beides erfahrene Schützinnen. "Bei den Hildener Schützen sind also die Frauen im Vormarsch!", teilt der Verein weiter mit.

Frauen in Schützenvereinen: Hilden ist Vorbild

Nicht alle Schützenvereine nähmen gerne Damen als aktive Mitglieder in ihren Kreis auf, und die meisten Schützenvereine hätten sogar striktes Aufnahmeverbot für Frauen. "Nicht so die St. Sebastianusbruderschaft Hilden e.V. gegr. 1484, die seit 1984, eine eigene Damenkompanie hat. Die Bruderschaft Hilden hat also dafür eine Vorbildfunktion!", so die Schützen weiter.

Neben den sportlichen Erfolgen sei der überdurchschnittliche Einsatz der Damenkompanie und der Ehefrauen der Schützen bei Festen und Aktionen der Bruderschaft nicht wegzudenken: "Ohne diesen würde so manches nicht so gut gelingen. Das bewiesen sie zum Beispiel beim Seniorennachmittag im Schützenzelt am 11. Juni, an dem von den Frauen mehr als 200 Senioren mit Kaffee, Kuchen und Torten bewirtet wurden, eine stolze Leistung! Da musste im Vorfeld viel organisiert werden!"

Nachdem vorgestern die neuen Majestäten proklamiert worden waren, versammelten sich am Abend die Schützen, auch viele von auswärtigen Vereinen, und Bürger im Festzelt auf dem Alten Markt zum großen Krönungsball.

In diesem Rahmen erfolgten Ehrungen und Preisverleihungen an die bürgerlichen Pfänderschützen, die vom Vogel Kopf, Flügel und Schwanz abgeschossen hatten, und an die Bürgerkönigin Ingrid Löwenstein, der dies mit dem Rumpf gelang.

Im weiteren Verlauf wurden den Pfänderschützen des Königsvogels und dem Klotzkönig Harold Biesgen für ihre Erfolge Pokale überreicht. Alle Pokale hatte Stabsfeldwebel Christoph Weber gestiftet, der der Bruderschaft schon viele Jahre verbunden ist.

Weiterhin wurde der Regimentskassierer Wolfgang Erkelenz wegen seines überdurchschnittlichen Einsatzes und seiner langjährigen Zugehörigkeit zur Bruderschaft mit dem St. Sebastianus Ehrenkreuz (SEK) ausgezeichnet.
Bei der Krönung der neuen Schützenkönigin assistierten dem Brudermeister Richard Prell Bürgermeisterin und Ehrenmitglied Birgit Alkenings sowie Kaplan Mergler, über dessen Kommen sich die Bruderschaft besonders gefreut hat.

Dabei wechselte die Amtskette vom bisherigen Kaiser Karl-Ludwig Breuer zur neuen Schützenkönigin Martina Taubenheim. Bambiniprinzessin blieb Lea Breuer. Die Kompanien bedankten sich beim ehemaligen Kaiserpaar und beglückwünschten das neue Königspaar mit Geschenken und Blumen.

Der Abend wurde musikalisch vom Musikverein Stein 1925 begleitet, der gemeinsam mit dem Tambourcorps des Bürgerschützenvereins Hochdahl Hohenzollern 04 den Krönungsball und das diesjährige Hildener Schützenfest mit dem großen Zapfenstreich und der Nationalhymne offiziell beendete.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.