Alt aber nicht leise - Senioren in die Musikschule Holzwickede

Anzeige
30 JahreUnterricht in Noten und Instrument - Musikschule Holzwickede bringt jetzt auch Senioren die Töne bei
Kräftig erweitert hat die Musikschule Holzwickede ihr Angebot seit der Gründung vor 30 Jahren. Aus einer privaten Keyboardschule mit wechselnden Standorten wurde eine feste Institution mit rund 250 Schülern, die von der Früherziehung über Jazztanz und Ballet bis klassischem Musikunterricht eine breite Palette abdeckt. Diese "Basisversorgung" wird ab sofort ergänzt durch Unterricht für Senioren.

Weil sich viele ältere Mitbürger nicht trauen, ein Instrument zu erlernen, obgleich der Wunsch groß sei, meint Claudia Riegner, Leiterin der Musikschule. Im Unterrichtsangebot für Senioren sieht sie Potenzial für die Einrichtung, die maßgeblich von ihrer Familie gegründet wurde. Vor 30 Jahren beschränkte sich das Musikschulangebot auf deren private Keyboard-Schule. Die war zunächst in bescheidenen Räumen an der Dudenrothschule, heute DRK-Standort, untergebracht. Schließlich fand sie an der Josef-Reding-Schule einen vorübergehenden Standort. Doch die Gemeinde Holzwickede wollte das Musikangebot größer aufziehen, dabei günstige Preise bieten, um jedem Kind das Lernen zu ermöglichen.
Vor rund 15 Jahren richtete sie in einem Anbau des Clara-Schumann-Gymnasiums das neue Domizil ein. Ziel bis heute: "Eine wohnortnahe musikalische und tänzerische Ausbildung zu bieten". Klavierunterricht erteilte auch Claudia Riegner, die heutige Leiterin bereits. Ihre Schwester leitete die Einrichtung über Jahrzehnte hinweg, ging zum Jahresbeginn in den Ruhestand. Zahlreiche Schüler sind in den Jahren über das Musikschulniveau hinausgekommen, haben die Musik zum Beruf erkoren oder sind ambitionierte Hobymusiker geblieben. Stolz ist Claudia Riegner auf den Ausbilderstandard, alle 16 Lehrer sind Hochschulabsolventen. Mehr als 300 Schüler hatte die Schule einst, heute sind es etwas weniger. "Das Projekt jedem Kind sein Instrument ist nach hinten losgegangen. Die Musikschulen beklagen Verluste, auch wir", gibt Claudia Riegner zu. Ihre Hoffnung liegt im neu strukturierten Angebot "JeKids", bei dem die Instrumentalpädagogik nicht mehr im Vordergrund stehe. Tanz- und Bewegungsangebote sollen den Weg für den Musikunterricht ebnen. Hinzu komme die verkürzte Schulzeit durch G-8. Das Angebot reicht heute von den ersten Schritten in die Welt der Musik und des Tanzes bis hin zur vorbereitenden Ausbildung fur das Universitäts- und Musikhochschulstudium.
Öffnung nach oben
Schwerpunkt der Musikschule Holzwickede war der Gitarrenunterricht, doch das Interesse ist etwas abgeflacht. Mit einem Musikgarten für Kinder ab zwei Jahren öffnete sich der Schule nach unten. Und jetzt auch nach oben. Den neu ist das Angebot des Musikunterrichts für Senioren. "Claudia Riegner: "Viele Senioren trauen sich nicht." Sie lernen zwar etwas langsamer, aber sie lernen es, hat sie erfahren. Aus den Erfolgen einer Senioren, die seit acht Jahren Unterricht nimmt und jetzt frei Keyboard spielt, schließt sie auf Interesse bei den Senioren. Ohne jegliche Vorbildung kann es losgehen. Das Angebot für "Schüler" ab etwa 50 Jahren findet abends nach Absprache statt. Dabei berücksichtige die Muskischule aber die unterschiedliche Geduld der Teilnehmer dieser Altersgruppe. Ob Saiten-, Tasten- der Streichinstrument oder auch die Querflöte, das Erlernen von Noten und Instrument halte den Geist fit. Das Repertoire des Liedgutes wird natürlich der Altersstufe angepasst. Interessenten können ab sofort Kontakt aufnehmen unter Musikschule Holzwickede, Tel. 02301 - 5881.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.