Ein Rückblick auf den 5. Holzwickeder Malermarkt 2016 - Organisator Klaus Pfauter zieht eine positive Bilanz

Anzeige
Der blühende Rhododendron am Eingang zum Park von Haus Opherdicke
 
Klaus und Monika Pfauter hatten mit ihrem Organisationsteam alles für den Malermarkt gut vorbereitet
Holzwickede: Haus Opherdicke | Samstag und Sonntag 28. und 29. Mai I 11 bis 17 Uhr

455 Bilder von 31 Ausstellern


haben wir hier auf Haus Opherdicke im Bauhaus und der Scheune in einem schönen Ambiente unseren Besuchern zeigen können, so der Organisator des Malermarktes Klaus Pfauter.

Da die Rausinger Halle, in der unser Malermarkt in den Vorjahren stattfand, zurzeit Flüchtlingen als Unterkunft dient, mussten wir im fünften Jahr des Bestehens „Malermarkt“ umziehen. Die Austellungflächen wurden neu überplant. Das ist hier gut gelungen. Etwa ein Drittel der Aussteller ist hier zum ersten Mal bei uns vertreten. Darüber freuen wir uns besonders. Falls die Gemeinde Holzwickede uns wieder die Möglichkeit gibt, hier unsere Ausstellung durchzuführen, nehmen wir das Angebot gerne an, so Klaus Pfauter.

Da hat Klaus Pfauter Recht:
Das Haus Opherdicke ist ein geradezu idealer Ausstellungs- und Veranstaltungsort.
Ein buntes Bild bot der gerade blühende Rhododendron. In den Austellungsräumen gab es eine Vielzahl unterschiedlicher Motive und Maltechniken von Landschaften, Porträts, Abstraktes in Öl, Acryl und Aquarell zu bewundern.



Die Besucher hatten Gelegenheit während der Ausstellung mit den Künstlern zu sprechen
oder an den Tischen im Außenbereich bei Kaffee und Kuchen die Gespräche zu vertiefen.
Kunstliebhaber und Sammler sind hier auf Haus Opherdicke auf ihre Kosten kommen.


Ich war bei meinem Rundgang beeindruckt. Maria Demandt aus Kamen Methler ist zum zweiten Mal hier. Es sind tolle Gespräche und nette Besucher. Das Interesse ist groß. Ich werde immer wieder gern nach Holzwickede zur Ausstellung kommen, sagt Maria Demandt.

Dem Bochumer Künstler Rainer Hillebrand, der die Landschaftsmalerei für sich entdeckt hat, konnte ich einige Zeit über die Schulter schauen.

Die weiteste Anreise hatte der Künstler Rudolf Kozant aus Salzburg. Ich bin zum fünften Mal hier, davon vier Mal als Aussteller. Es sind meine persönlichen Kontakte zur Emschergemeinde und ich werde auch immer wieder hier Landschaften in Öl mit nach Holzwickede bringen, sagt der Österreicher.


Allgemeine Kurzformationen zum Wasserschloss Haus Opherdicke
Es liegt im Holzwickeder Ortsteil Opherdicke zählt zu den herausragendsten Baudenkmälern der Region. Es steht östlich des Ortskerns auf dem Kamm des Ardeygebirges mit Blick nach Süden ins Tal der Ruhr.
1980 wurde Haus Opherdicke durch den Kreis Unna erworben, umfangreich saniert und restauriert und ist Ausstellungs- und Veranstaltungsort.

Der Kreis Unna im Überblick
Der Kreis Unna ist das geografische Herz Nordrhein-Westfalens und die Brücke zwischen der Metropole Ruhr und Westfalen. Mit seinen zehn Städten und Gemeinden bildet der Kreis Unna einen attraktiven Lebensraum für rund 400.000 Menschen und ist als Logistikstandort Nr. 1 in Nordrhein-Westfalen auch in der Wirtschaftswelt eine gute Adresse. Ob seiner kulturellen Schätze wie etwa Schloss Cappenberg in Selm und dem weltweit einmaligen Zentrum für Internationale Lichtkunst in Unna gilt der Kreis als "feine grüne Mitte". Unterstrichen wird dies durch die Lage im Schnittpunkt von Sauerland, Münsterland und Soester Börde sowie den offiziellen Titel „fahrradfreundlicher Kreis".



Fotos © Jürgen Thoms
31.05.16 16:53:02
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
131
Maria Demandt aus Kamen | 31.05.2016 | 19:34  
10.146
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 01.06.2016 | 20:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.