Glühendes Glück! Mit Nägeln oder auch süß: Hufeisen bringt das Glück in jeder Form

Anzeige
Sein Glück schmieden, solange das Eisen noch heiß ist.. lautet einer von zahlreichen Glaubenssätzen rund um das Hufeisen. alle Bilder: Stefan Reimet
 

"Tock tock tock - klingding klingding klingding“ - das Eisen hat seine Form. Auf dem Hof Riedel in Holzwickede hat Schmied Burkhard Kettmann den Schlag im Blut, den er benötigt, um den glühenden Stahlring an den Huf von Lupino anzupassen. Glück hat viele Seiten, sogar Geschmack, und vor allem Symbole – Das bekannteste ist wohl das Hufeisen.

Auf dem Rücken der Pferde soll es liegen und dem Pferdehuf als Schutz dienen. Das Eisen zu schmieden, solange es heiß ist, die Urerfahrung mit dem flüssigen Metall machten unsere Vorfahren zur Lebensweisheit. Magische Kräfte schrieben sie dem Eisen zu, bereitete doch das Aufbringen des glühenden Rings auf die Hufe den Pferden „eigenartigerweise“ keine Schmerzen. Aber das Hufeisen birgt viele Glück verheissende Merkmale: Wie ein Trichter fängt es das Glück auf, ist die Öffnung nach oben gerichtet. Taxifahrer bevorzugen Kennzeichen mit einem U, weil es volle Fuhren verspricht. Zwar hat das Hufeisen acht Löcher, wird aber nur mit sieben Nägeln vom Hufschmied angeschlagen – Die Zahl 7 soll Teufel und Verderben abhalten. Bis heute schützen am Türbalken angebrachte Hufeisen Haus und Hof vor Katastrophen und Krankheiten. Das Böse soll „festgenagelt“ werden, sogar Seefahrer brachten eines am Segelmast an. Dreht man man es im Uhrzeigersinn wird es zum C für Christus, doch schon eine Vierteldrehung weiter fällt das Glück heraus.

Das Eisen schmieden - solange es heiß ist

Glück hat Hufschmied Burkhard Kettmann immer dabei, gleich hundertfach. Auf seinem Wagen lagern hunderte Rohlinge, die vor Ort angepasst werden. Nur Hitze braucht es immer noch. In mehr als 30 Berufsjahren hat er den Wandel seines Berufsbildes miterlebt. Mit dampfender Kohleglut fuhr er früher los. Am Reitstall wurde die Glut dann angefacht, bis sie ihre erfoderliche Temperatur erreichte. Heute kommt die Flamme aus der Gasflasche. „Ungefährlicher und praktischer“, so Kettmann. Die Rohlinge stammen heute aus der Fabrik. Hufeisen erhalten meist Pferde die auf Asphalt unterwegs sind. Neben verschiedenen Größen gibt es leichtere und stabilere Ausführungen. Für Rückepferde und Kaltblüter müssen schon stabilere Hufeisen her. Das Glück bringt auch Auszubildende Jill Tewes(23) auf den Huf. Nachdem ihr eigenes Pferd beschlagen wurde, für sie einfach mal mit. Als Voraussetzungen bringt sie viel Gefühl für den Umgang mit Pferden mit.

Süßes Glück in Schokolade

Schraubenschlüssel, Wasserhahn, Zimmermannsnagel, man denkt an eine entrümpelte Werkstatt, die Ludwig Heinen aus dem Dornröschenschlaf wachgeküsst hat. Wenn nicht jedes Metallteil essbar wäre. Aus 67Prozent Equadorkakao besteht die süße Täuschung, Geschmack zartbitter, mindestens ein Jahr haltbar. Alles Handarbeit, auf die Idee kam der Schokolatier vor einigen Jahren und wie er den Look von Rost und Patina hinbekommt, bleibt ein Geheimnis. Gmeinsam mit Tochter Vivian ist er auf rund Werkzeugmessen unterwegs. Wie echt die Metallteile wirken zeigt: Ein Lehrer biss vor der Schulklasse in einen Schraubenschlüssel, die Schüler waren sprachlos. Der Renner zu Silvester ist das Schoko-Hufeisen. Süßer kann Glück kaum schmecken. Aber da bremst Ludwig Heinen: „Es traut sich kaum einer, etwas davon abzubeissen.“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.