Ein offenes Wort: Linden an der Holzwickeder Allee dürfen nicht gefällt werden!

Anzeige
Besonders jetzt im Herbst ein wunderschöner Anblick: die Allee in Holzwickede. (Foto: Hessel)
Holzwickede: Allee |

Die Allee in Holzwickede ist von hohen Lindenbäumen gesäumt. Das gefällt einigen Anliegern nicht wirklich, die Bäume nähmen ihnen Licht weg und sollen daher gefällt werden. Stadtspiegel-Leser und Naturkenner Werner Hessel bezieht Position:

„Man kann es kaum glauben, dieses idyllische und historische Fleckchen im Zentrum von Holzwickede stört einige Anwohner der Allee, die nun die Beseitigung der Linden beantragt haben. Die Entscheidung liegt nun beim Umweltausschuss der Gemeinde Holzwickede.

Die Anwohner klagen über eine Beschattung ihrer Grundstücke durch die Linden. Fakt ist, das die Anwohner damals ihre Wohnhäuser an dieser historischen Allee gebaut haben.

Zur grundsätzlich schattigen Lage kommt noch, dass südlich der Grundstücke bereits seit Jahrzehnten Wohnhäuser existieren, die deutlich höher sind als ihre 1,5-Etagen-Eigenheime. Dadurch müsste klar gewesen sein, dass kaum Sonnenstrahlen aus südlicher Richtung auf die Grundstücke gelangen würden.

Eine erste mögliche Eigeninitiative der Antragsteller wäre daher eher, ihre eigenen hohen „grünen Gehölzwände“ zur südlichen Sonnenseite zu entfernen oder deutlich zu kürzen, denn diese sorgen für mehr Beschattung ihrer Grundstücke als die Linden zur Ostseite. Laut gültiger Baumschutzsatzung der Gemeinde Holzwickede sind die vitalen Linden an der Allee geschützt und dürfen daher auch nicht gefällt werden.

Die Fällung der Linden muss deshalb klar abgelehnt werden und der Allee-Charakter beibehalten werden!

Werner Hessel
Postfach 13 29
59436 Holzwickede
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.